Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Türmerstube registriert Besucherplus
Region Oschatz Türmerstube registriert Besucherplus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 22.01.2014
Dieter Köhncke

Berthold Zehme (75) kündigte an, dass dies seine letzte Amtsperiode sein werde. Und der Vereinschef Dieter Köhncke (73) appellierte an seine Mitstreiter, perspektivisch eine Verjüngung des Vorstandes in die Wege zu leiten. Der Fortbestand des Vereins dürfe nicht gefährdet werden, weil eines Tages der Nachwuchs fehle, warnte Köhncke.

Die Vereinsarbeit hat drei Schwerpunkte: Betrieb der Türmerstube, Ausrichtung des Musikherbstes und Erhaltung der Bausubstanz der St. Aegidienkirche.

Laut Ullrich Uhlitzsch, der den Einsatz der 37 ehrenamtlichen Türmer koordiniert, gab es im Vorjahr ein leichtes Besucherplus in der Türmerstube im Vergleich zu 2012. Im Jahr 2013 wurden in dem Besuchermagnet 4325 erwachsene Besucher (2012: 4257) und 1138 Kinder (2012: 1135) gezählt. Die Einnahmen aus dem Eintrittsgeld stiegen ebenfalls leicht auf 14 661 Euro, wie Schatzmeisterin Gudrun Kohlbach ausführte. Außerdem konnte sie im Vorjahr 22 334 Euro aus Spenden verbuchen. Mit einer Spende von 80 Euro von den Teilnehmern der Jahresendwanderung am 27. Dezember des Vorjahres konnte Dr. Arndt Beckert diesen Betrag noch erhöhen.

Die Reihe "Oschatzer Musikherbst" feierte im Vorjahr ihr 20-jähriges Bestehen mit zwei Konzerten, die von 230 Zuhörern besucht wurden. "Für Oschatzer Verhältnisse ist das ganz ordentlich", sagte Lutz Naake, der den Musikherbst organisiert. In diesem Jahr sind wieder zwei Konzerte vorgesehen: am 28. September steht "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms auf dem Programm, und im Oktober soll jüdische Klezmer-Musik erklingen.

An größeren Investitionen plant der Verein in diesem Jahr laut Vorsitzendem Köhncke den Einbau einer neuen Schließanlage für die Türmerstube, damit Rettungskräfte im Notfall schnell auf den Turm gelangen können. Und die Sonnenuhr an der Außenwand der Kirche soll restauriert werden.

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umwelt- und Landwirtschaftsminister Frank Kupfer (CDU) hatte gestern ausnahmsweise mal einen kurzen Arbeitsweg. Anstatt ins Ministerium in die Dresdener Archivstraße zu fahren, konnte Frank Kupfer die wenigen Meter von seinem Zuhause in die Berufsschulstraße in Oschatz zu Fuß zurücklegen.

22.01.2014

Ein Mensch läuft durch dunkle Straßen. Verwackelte Bilder zeigen immer wieder leere Einfahrten, bis sich die Person auf einmal auf laute Musik zubewegt. Ein Blick nach rechts - und eine kurze Schrecksekunde später erkennt man die bedrohlich wirkenden Gestalten.

22.01.2014

Zur großen Dampfershow mit Maxi Arland und vielen anderen Stars wird heute, ab 16 Uhr in das Thomas-Müntzer-Haus Oschatz eingeladen. Die Veranstaltung ist ausverkauft.

22.01.2014
Anzeige