Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Turbulenter Nachmittag
Region Oschatz Turbulenter Nachmittag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 06.04.2014
Oschatz

[gallery:600-37756841P-1]

Carola Schönfeld von der Werbegemeinschaft war mit der Resonanz zufrieden und sprach von einem gelungenem Frühlingsfest. "Der verkaufsoffene Sonntag hat sehr viele Leute in die Stadt gelockt", resümierte sie gegenüber der Oschatzer Allgemeinen.

An den zahlreichen Ständen auf dem Neumarkt herrschte Hochbetrieb. Gymnasiasten luden zum Kinderschminken ein, das Kinderkarussell stand kaum still und Blumen in Gärtnerqualität gab es in reichlicher Auswahl. "Ganz wichtig, wir haben hier die Oschatzer Feuerwehr zum Anfassen", sagte die Vereinschefin. Am Stand der Werbegemeinschaft konnte man sich unter anderem Blütenbowle nach einem Spezialrezept des Gasthauses "Zum Schwan" schmecken lassen. Dieses Angebot ließen sich viele Besucher nicht entgehen und probierten das süffige Getränk.

5. Gildetag

"Wir stellen unsere einzelnen Gewerke und Dienstleistungen vor", informierte Frank Schneider von der Oschatzer Gilde, die auf dem Altmarkt zum 5. Gildetag unter dem Motto "Voller Energie" einluden. Energie zu sparen, sei ein Faktor, der bei der Haussanierung zu beachten ist. "Ein Ansprechpartner bringt mehrere Gewerke zusammen. Ein Vorteil sowohl für die einzelnen Handwerker als auch für die Bauwilligen, denn das ermöglicht einfaches Arbeiten und transparente Abläufe", so Schneider.

14 Tage lang schien die Sonne auf dem installierten Solarpanel auf dem Dach des Gildehauses, das am Altmarkt gegenüber des Festzeltes aufgestellt ist. Bei einem Gewinnspiel galt es zu raten, wieviel Stunden ein Radio mit der erzeugten Sonnenenergie läuft. Zu gewinnen gab es drei Baustellenradios sowie sieben Gutscheine für das Platsch-Bad.

Kummerkasten

Am Stand der Freien Wählergemeinschaft Oschatz warben die Kandidaten für Stimmen zur Kommunalwahl auf eine etwas andere Art. "Wir möchten über den Kummerkasten wissen, welche Vorschläge, Probleme und Anregungen wir in das Stadtparlament mitnehmen und dort ansprechen sollen", informierte Günter Staffe. Hinweise können sowohl mit Namen als auch anonym gegeben werden. Die Freien Wähler verstehen sich "als gesunder Mix von jungen Leuten bis hin zu Rentnern. "Wir sind in vielen Bereichen präsent, von Selbstständigen und Angestellten bis hin zu Unternehmern, Einzelhändlern, Handwerkern und auf der sozialen Strecke sowie Pädagogik", erläuterte Staffe. Außerdem sei Frauenpower angesagt, denn die Hälfte der Kandidaten sind weiblichen Geschlechts. Auch die Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft zeigten sich gestern zufrieden und kamen mit zahlreichen Besuchern ins Gespräch. Die nächste Aktion steht bereits fest im Terminkalender. Beim Autofrühling am 10. Mai stehen die Frauen und Männer den Bürgern erneut als Ansprechpartner zur Verfügung.

Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 20 Einwohner sind an diesem Abend der Einladung ihres Oberbürgermeisters Andreas Kretschmar (parteilos) gefolgt, um sich über aktuelle Themen und Probleme von Oschatz zu informieren.

06.04.2014

In einem Kampfspiel zweier Mannschaften aus dem Tabellenkeller konnten nach 60 Minuten die einheimischen Spielerinnen mit ihren Zuschauern feiern. Der SHV Oschatz besiegte den SV 63 Brandenburg-West mit 29:24 (15:14).

06.04.2014

Zum Tag der offenen Tür lud am Sonnabend das Freizeitzentrum Oschatz in der Lichtstraße ein. Vorstandsvorsitzende Martina Bachnick und ihr Team konnten aber nicht nur Kinder und Jugendliche begrüßen, auch Erwachsene nahmen die Gelegenheit für eine Stippvisite war.

06.04.2014