Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Turnschau in Mügeln bringt 500 Euro für Stadtbad
Region Oschatz Turnschau in Mügeln bringt 500 Euro für Stadtbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 14.11.2016
Die Freude am Tanzen war den jungen Sportlern bei ihrem Matrosentanz anzumerken.
Anzeige
Altmügeln

Aufregung herrschte am Sonnabendnachmittag in der Turnhalle der Grundschule Tintenklecks in Altmügeln. Die Mitglieder der Abteilung Turnen der Sportgemeinschaft Döllnitztal hatten zu einer Turnschau eingeladen. Es war eine besondere Veranstaltung, denn Vereinsvorsitzender Jürgen Wolf verkündete im September beim Treffen aller Mügelner Vereine mit dem Bürgermeister, diese Schau zu einer Benefizveranstaltung zu Gunsten des Mügelner Stadtbades zu machen. Gesagt, getan und so mussten sogar zusätzliche Stühle vor Beginn geschleppt werden, weil das Interesse vieler Eltern, Großeltern und zahlreicher Gäste groß war, die Sportler bei ihrer Veranstaltung zu unterstützen.

„Wir haben als Verein das Bad in diesem Sommer sehr vermisst“, erklärte Jürgen Wolf bei seiner Begrüßung. Denn die Abteilung Turnen organisiere seit Jahren ein Sommerlager, zu dessen Programm auch Badbesuche gehörten. Dann dauerte es gar nicht lange, bis die ersten der insgesamt 31 mitwirkenden Kinder und Jugendlichen bei den verschiedenen Bildern in Aktion traten. „Die letzten vier Wochen haben wir gemeinsam alles geprobt. Die Kind erhaben viel Eigenes beigesteuert und alle haben sich größte Mühe gegeben“, erklärte Wolf, bevor die Kleinsten den Programmreigen eröffneten. Die Jüngste unter ihnen war die vierjährige Lisa Keilwagen. Viele Fotoapparate oder Handys von stolzen Eltern und Großeltern kamen dabei ebenso zum Einsatz, um die Leistungen der Kinder bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt im grün-weißen Turnanzug festzuhalten. Und wenn mancher der jungen Turner dieses besondere Interesse bemerkte, wurden die Füße bei der Übung besonders gut gestreckt.

Anschließend gehörte die Aufmerksamkeit aller den älteren Turnerinnen. Jeweils zwei Duos verbanden sportliches Können mit tänzerischen Elementen. Der Beifall war ihnen gewiss. Dann zeigten die einzelnen Trainingsgruppen an Balken, am Trampolin oder auf der Airtrackbahn ihr Können. Oft gab es dabei spontan Applaus für besonders gut gelungene Leistungen. Ein Höhepunkt im Programm war ein Matrosentanz. Hier zeigte sich besonders, wie gut es ist, dass die Abteilung Turnen seit einiger Zeit mit einer Tanzlehrerin zusammen arbeitet.

Mit viel Aufmerksamkeit verfolgte Erika Täschner das Programm der Turngala. Auch wenn kein Enkel dabei war, so drückte sie doch für Übungsleiterin Ines Zimmermann und deren Schützlinge die Daumen. „Die Schau war einfach super!“, so ihr Kommentar nach fast neunzigminütiger Programmdauer. „Ich bin einfach mitgekommen und fand alles Klasse“, bekräftigte ihre Stuhlnachbarin Lydia Schönfeld, die zu Gast in Mügeln war. Über die Leistung der achtjährigen Lene haben sich nicht nur Oma und Opa Barbara und Gottfried Naumann gefreut. Das quirlige Mädchen bekam besonders bei ihren Sprungrollen und Sprüngen am Trampolin von allen Zuschauern Anerkennung.

Unter den rund 120 Gästen der Benefizgala war auch Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke zu finden. Er zeigte sich begeistert von Können und Engagement der Mitglieder der Sportgemeinschaft. Nach der Schau waren alle Besucher zum Kuchenbasar eingeladen. Eltern und Großeltern hatten mit Backwerk das Vorhaben unterstützt, dessen Erlös gespendet wurde. „Insgesamt kamen so zu unserer Veranstaltung 500 Euro zusammen, die wir als Verein zugunsten des Stadtbades spenden. Ich möchte mich noch einmal bei allen Akteuren und Helfern für ihren Beitrag dafür bedanken“, erklärte Vereinschef Jürgen Wolf nach der Aktion.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Derzeit wird der Oschatzer Haushalt für das Jahr 2017 in den Ausschüssen diskutiert. Im Hauptausschuss wurden jetzt erstmals öffentlich die geplanten Investitionen für das kommende Jahr vorgestellt. Neben einigen großen Vorhaben, werden auch kleinere Projekt im Stadtgebiet umgesetzt. Auch der Bahnhof ist in dem Paket enthalten.

14.11.2016

Um Traumkleider, Schmuck, Torten und vieles mehr drehte sich die Fest- und Hochzeitsmesse am Sonnabend in Oschatz. Im Geschäft „Vital in Oschatz“ konnten sich Brautpaare und Interessenten über die neuesten Trends und Anbieter in der Region informieren.

13.11.2016

Alles Wolf, oder was? In Treptitz und Umgebung geht das Grauen um, denn Isegrim ist schon gefährlich nah. Wer Bammel hat, dass der graue Räuber ihm, seinen Weidetieren oder der eigenen Nachzucht zu nahe kommt, der sollte jetzt etwas gebacken kriegen – und zwar die leckeren Wolfskekse im E-Werk Oschatz.

13.11.2016
Anzeige