Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Überzeugender Erfolg beim Hallenturnier

Überzeugender Erfolg beim Hallenturnier

Etwas ungewöhnlich zu dieser Jahreszeit erhielten die "Oschatzer Löwen" der Lebenshilfe (LH) Oschatz eine Einladung zum Hallenturnier des Betreuungsvereines Muldental Wurzen.

Voriger Artikel
Verbundenheit zur ehemaligen Schule gespürt
Nächster Artikel
LRC Mittelsachsen ohne Glück

Das siegreiche Oschatzer Löwen-Team beim Wurzener Hallenturnier.

Quelle: Privat

Wurzen/Oschatz. Natürlich hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Mannschaft ein Training in der Halle absolviert. Mit einem kleinen Kader versuchte die Oschatzer Vertretung, das Beste zu geben, zumal Mannschaften am Turnier teilnahmen, die sonst in der Regionalklasse A spielen. Wie die Oschatzer sich in Wurzen schlugen, rang vollsten Respekt ab.

Sicherlich war günstig, dass im Auftaktspiel mit Wurzen II eine der vermeintlich schwächsten Mannschaften zu bespielen war. Gerade gegen solche Vertretungen, die versuchen, die Niederlage in Grenzen zu halten, machten es sich die Oschatzer immer schwer. Dieses Mal aber nicht. Jeder setzte sich für den anderen ein, um mit genauen Pässen die einzige Sturmspitze zu bedienen. Diese hieß Jens Reinboth. So sprang ein ungefährdeter 5:2-Sieg heraus. So konnte es weitergehen.

Der nächste Gegner Borna hatte ein anderes Kaliber. Gegen ihn wurde schon manches Spiel verloren. Aber diesmal wurde Borna mit 6:1 deklassiert. Auch das Grimmaer Team, immer für einen Sieg gegen die "Oschatzer Löwen" gut, hatte an diesem Tag keine Chance und bekam eine 4:1-Niederlage serviert.

Das letzte Spiel gegen Wurzen I hatte sich zu einem klassischen Endspiel entwickelt. Es gab viele Torchancen auf beiden Seiten. Kurz vor Schluss schoss Thomas Rudelt das goldene Tor zum Turniersieg. Alle Oschatzer waren bei der Siegerehrung überglücklich. Hatte die Mannschaft im vorigen Jahr fast nur vierte Plätze erreicht, war es mit diesem Pokalsieg endlich einmal der Platz an der Sonne. Bemerkenswert war beim Torverhältnis von 16:4, dass allein Jens Reinboth 15 Tore zum Turniersieg mit Hilfe seiner Mannschaftskameraden erzielte.

Endstand: 1. "Oschatzer Löwen"; 2. LH Wurzen I; 3. LH Borna; 4. LH Grimma; 5. LH Wurzen II.

Rainer Schwurack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.10.2017 - 10:12 Uhr

Mit Steffen Wiesner übernimmt beim Kreisliga-Schlusslicht FSV Oschatz ein alter Bekannter den Trainerjob.

mehr