Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Umverteilung der Fördermittel

Umverteilung der Fördermittel

Die Stadt Oschatz will ab dem kommenden Jahr die Förderung für Vereine, die kommunale Sportstätten betreiben, neu regeln. Dabei geht es nicht um eine höhere Förderung, sondern um eine andere Verteilung der Gelder.

Voriger Artikel
Stadtbad Mügeln startklar
Nächster Artikel
Fahrräder für Afrika in Oschatz verladen

Der SV Merkwitz kann nach der Förderrichtlinie, die jetzt in der Diskussion ist, mit höheren Zuwendungen durch die Stadt rechnen.

Quelle: Dirk Hunger

Unlängst gab der Jugendstadtrat seine Zustimmung. Demnächst wird sich der technische Ausschuss mit dem Thema befassen.

 

Insgesamt besitzt die Stadt Oschatz vier Sportanlagen. Es sind die Tennisanlage (Betreiber: Oschatzer Tennisverein), das Oschatzer Stadion (FSV Oschatz), die Sportanlage in Merkwitz (SV Merkwitz) sowie die Sportanlage in Mannschatz (SV Grün-Weiß Mannschatz). Die bisherige Förderung, welche die Vereine erhielten, um die Anlagen in Schuss zu halten, orientierte sich an den Betriebskosten. Jetzt soll ein System eingeführt werden, welches sich an den Größen der Sportanlagen orientiert. Dazu wird es drei Kategorien geben. Die erste Kategorie umfasst Sportstätten mit einer Größe bis zu 2000 Quadratmeter Außenfläche. Hier gibt es 2860 Euro Festzuschuss. Die zweite Kategorie sind Sportstätten mit Außenflächen bis zu 10000 Quadratmeter. Hier gibt es 4000 Euro Pauschale. Die dritte Kategorie sind Sportanlagen mit einer Fläche größer als 10000 Quadratmeter. Hier gibt es eine Pauschale von 50 Cent pro Quadratmeter.

 

Mit der neuen Fördertafel wird sich für den Tennisverein Oschatz nichts ändern. Hier bleibt die Unterstützung bei 2860 Euro konstant. Kürzungen muss der SV Grün-Weiß Mannschatz hinnehmen. Hier sinkt die Unterstützung von 6000 Euro auf 4000 Euro. Etwas mehr Geld erhält der SV Merkwitz. Dort steigt die Summe von bisher 5200 Euro auf 7268 Euro. Etwas komplizierter wird die Berechnung des Förderbeitrages für den FSV Oschatz. Er erhält aus der pauschalen Förderung 29522 Euro. Weil die Sportstätte aber auch für den Schulsport genutzt wird, soll der FSV zusätzlich eine Schulsportförderung in Höhe von 4700 Euro erhalten und steht damit auf einem ähnlichen Niveau wie in den Vorjahren, nämlich bei rund 34200 Euro. © Kommentar

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr