Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Umweltamt muss über weiteres Vorgehen am Oschatzer Cross-Gelände entscheiden
Region Oschatz Umweltamt muss über weiteres Vorgehen am Oschatzer Cross-Gelände entscheiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 14.12.2016
Quelle: kristin engel
Anzeige
Oschatz

Die Oschatzer Feuerwehr hat am Dienstagabend an der ehemaligen Motocross-Grube drei verdächtige Fässer geborgen. Vermutlich hatten Unbekannte schon vor längerer Zeit die drei Fässer mit bisher unbekanntem flüssigen Inhalt einfach die Böschung herunter rollen lassen. Für die Kameraden gestaltete sich auf Grund der Hanglage die Bergung nicht ganz einfach. Hinzu kam, dass die Fässer bereits undicht geworden waren. „An einigen Stellen war der Inhalt der Fässer auch schon ausgelaufen“, sagt der Oschatzer Wehrleiter Lars Natzke. Er zeigt sich mit dem reibungslosen Ablauf der Bergung durch seine Kameraden zufrieden. Mit Spezialtechnik, wurden die Fässer gesichert und abtransportiert. Neben Polizei und Feuerwehr war das Umweltamt des Landratsamtes vor Ort. Die Ablagerungsstelle wurde mit einem rot-weißen Band abgesperrt. Die Mitarbeiter der Umweltbehörde werden nun die Stelle noch einmal begutachten und gegebenenfalls entscheiden, ob eine Erdabtragung in dem Bereich notwendig ist. Um was für eine Flüssigkeit es sich handelt, ist im Moment weiter unklar.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am kommenden Sonnabend steht die 2. Auflage des Oschatzer Weihnachtssingen auf dem Programm. Wie im vergangenen Jahr werden wieder hunderte sangesfreudige Gäste erwartet. Das Organisationsteam um Katrin Hanel hat ein Liederbuch mit insgesamt 24 Texten vorbereitet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das gemeinsame Singen.

14.12.2016

Alarm an der ehemaligen Oschatzer Motocross-Grube. Jugendliche hatten am Abhang zur Grube im Unterholz mehrere Fässer gefunden und einen starken Dieselgeruch wahrgenommen. Die alarmierte Feuerwehr sondierte mit Atemschutz die Lage der Fässer. Ziel war es die Fässer zu bergen, den Inhalt zu analysieren und eine Gefahr für die Umwelt abzuwenden.

13.12.2016

Nach ihrer Hochzeit am 8. Oktober war der vergangene Sonntag ein weiterer Glückstag für Josefin Leistner (geborene Donat) aus Oschatz. An diesem Tag brachte die -ehemalige Miss Universe Germany in Berlin ihre Tochter Clara zur Welt. Josefin ist mit dem Fußball-Profi Toni Leistner verheiratet.

13.12.2016
Anzeige