Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Unbekannte bedrängen Kinder am Oschatzer Rosensee
Region Oschatz Unbekannte bedrängen Kinder am Oschatzer Rosensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 05.12.2017
Rosensee Oschatz Quelle: Christian Neffe
Anzeige
Oschatz

Zwei Kinder sollen am vergangenen Mittwoch, dem 29. November, mutmaßlich Opfer eines versuchten Diebstahls im O-Schatz-Park geworden sein. Laut eines Facebook-Beitrags der Oschatzerin Nicole R. waren ihr elfjähriger Sohn und dessen gleichaltriger Freund gegen 15.45 Uhr mit ihren Fahrrädern im hinteren Bereich des Rosensees unterwegs. Dort hätten sie beobachtet, wie zwei unbekannte Kinder nicht-deutscher Herkunft im etwa gleichen Alter einen Gegenstand in den See warfen, bevor sie sich näherten.

Die Unbekannten hätten daraufhin um Hilfe bei der Rettung ihrer Schwester gebeten, die angeblich in den See gefallen sei. Die Jungs hätten zuvor jedoch kein Mädchen in Begleitung der Unbekannten feststellen können. „Es war für sie ersichtlich, dass das nicht wahr sein konnte“, berichtet Nicole R. gegenüber der OAZ. Deshalb verneinten die Kinder das Hilfegesuch und entfernten sich mit ihren Fahrrädern vom Ort, woraufhin sie von einem Erwachsenen – ebenfalls nicht-deutscher Herkunft – verfolgt, beschimpft und zum Anhalten aufgefordert worden sein sollen, so Nicole R. Sie vermutet, dass die Unbekannten die „sehr hochwertigen“ Räder der Jungs entwenden wollten.

Noch am selben Tag habe sich Nicole R. an die Polizei gewandt. „Die Wertung der Informationen führte nicht zur Feststellung von erfüllten Straftatbeständen, welche eine Strafanzeigenfertigung und deren Verfolgung gerechtfertigt hätte“, so Jan Müller, erster Polizeihauptkommissar in Oschatz. „Bisher ist kein Fall am Rosensee bekannt, der zu einem Diebstahl oder Raub, wie vermutet, geführt hat. Was die Verhaltensweise der beiden Jungen betrifft, so war diese vollkommen richtig, um einer vermuteten Gefahr aus dem Weg zu gehen.“ Nicole R. und andere Mütter hoffen aber zumindest, dass „andere Kinder vor ähnlichen Vorfällen gewarnt werden und dass Polizei und Sicherheitskräfte in Zukunft vielleicht mehr Präsenz am Rosensee zeigen“.

Von Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gestaltungssatzung für Investoren in der Oschatzer Innenstadt soll gelockert werden. Zuvor beschäftigte sich der Hauptausschuss nochmals mit einer Ausnahme. Mehrheitlich votierte das Gremium dafür, einem Bauherren in der Altoschatzer Straße zwei Kunststofffenster zu erlauben – und hatten dafür eine gute Begründung.

08.12.2017

Ein Wolf hat in Ochsensaal zwei Schafe gerissen und ein weiteres verletzt. Das hat das Landratsamt Nordsachsen bestätigt. Der Wolf war auf die Weidefläche, die von einer Drahteinzäunung begrenzt war, eingedrungen.

23.02.2018

Zwei Tage lang rollte zwischen dem Oschatzer Bahnhof und dem Südbahnhof keine Schmalspurbahn. Grund. Eine alte Weiche am Oschatzer Bahnhof wurde demontiert. Ab Donnerstag fährt die Döllnitzbahn wieder.

08.03.2018
Anzeige