Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Unfallflucht am Abzweig nach Kreina
Region Oschatz Unfallflucht am Abzweig nach Kreina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 28.12.2012

Zum Überholen nutzte dieser jedoch die Sperrfläche. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 55-Jährige Skodafahrerin nach rechts aus und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Die Fahrerin blieb nach diesem Manöver unverletzt. Auch an ihrem Skoda Octavia entstand kein Schaden. Der Fahrer des anderen, den Unfall verursachenden Fahrzeugs, setzte seine Fahrt allerdings pflichtwidrig fort. Bei dem unbekannten Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen dunklen Pkw eines älteren Baujahrs. Zeugen, die das Unfallgeschehen am Donnerstagnachmittag beobachtet haben oder andere Angaben zu dem Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier in Torgau zu wenden. Wichtig ist dabei die Vorgangsnummer 6033. Diese Zahlenkombination sollte unbedingt mit angegeben werden, so die Beamten. Erreichbar ist das Polizeirevier in Torgau unter der Telefonnummer 03421/75 61 00. Hinweise zu dem Unfall nimmt jedoch auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

cku

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Meistergeflügelzüchter kommen auch aus Salbitz. So nahmen sie erfolgreich an der Ausstellung mit 840 Tieren in Staucha teil. Steffen Kretzschmar, Laura Funke und Gabriele Schneider konnten sich erfolgreich behaupten.

27.12.2012

Wenn sich an den Weihnachtsfeiertagen die Tische unter Stolle, Weihnachtsgans, Plätzchen, oder Wildbraten biegen, mag niemand gern an das eigene Gewicht denken.

26.12.2012

Hunderte Menschen besuchten am Heiligen Abend die Christvespern in den Kirchen Mügelns und in den Ortsteilen. Obwohl die Pfarrstelle im Kirchspiel Mügeln noch nicht wieder besetzt ist, brauchten Jung und Alt nicht auf den Kirchgang am Heiligen Abend verzichten.

26.12.2012
Anzeige