Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Unfallrisiko auf B 6 bei Neuböhla ist gesunken
Region Oschatz Unfallrisiko auf B 6 bei Neuböhla ist gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 26.05.2018
Die Abbiegespur am Abzweig Neuböhla wird dauerhaft verkürzt. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Neuböhla

Wer sich bisher nicht daran gewöhnt hat, kann das jetzt getrost tun: Die verkürzte Abbiegespur auf der Bundesstraße B 6 am Abzweig Neuböhla wird offenbar zur Dauereinrichtung. Nachdem die mobilen Elemente im Juli vorigen Jahres versuchsweise installiert worden waren, soll die rechte Fahrspur nun dauerhaft verkürzt werden. Das teilt das Straßenverkehrsamt des Landkreises Nordsachsen auf Anfrage mit.

Sofortmaßnahme war wirkungsvoll

2017 war die Spur verkürzt worden, weil der Abzweig bis dahin als Unfallschwerpunkt galt. Als Grund wurden Sichtbehinderungen durch die Rechtsabbieger ausgemacht. Gemeinsam entschieden Vertreter des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, der Straßenmeisterei Oschatz, von Polizei und Straßenverkehrsbehörde des Landratsamtes deshalb, als Sofortmaßnahme die Abbiegespur zu verkürzen.

Die Verkehrsunfallkommission hat im März das Unfallgeschehen des Jahres 2017 ausgewertet, teilt Landkreissprecher Peter Stracke mit. Ergebnis: Seit der Verkürzung der Rechtsabbiegespur haben sich keine Unfalle mehr durch das Einbiegen oder Kreuzen von Fahrzeugen ereignet. „Die Maßnahme wurde als wirksam eingeschätzt“, so Stracke. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr als Straßenbaulastträger wurde aufgefordert, die notwendigen planerischen Vorbereitungen zu treffen, damit die dauerhafte Verkürzung der Spur baulich hergestellt werden kann.

Absperrung bleibt

Da die Wirksamkeit solcher Maßnahmen über einen längeren Zeitraum nachgewiesen werden muss, wird die Unfallkommission frühestens zur Jahresauswertung 2018 – im ersten Quartal 2019 – über die dauerhafte bauliche Verkürzung der Rechtsabbiegespur entscheiden, heißt es aus dem Landratsamt. So lange bleibt voraussichtlich die mobile Absperrung bestehen.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine neue Studie zur Pacht landwirtschaftlicher Flächen in Sachsen macht deutlich: In der Region Oschatz sind die Preise höher als im sächsischen Durchschnitt. Das ist vor allem zwei Faktoren zuzuschreiben.

26.05.2018

Vor 25 Jahren war erstmals die Rede vom Neubau der Schmannewitzer Ortsdurchfahrt. Passiert ist seitdem nicht viel.

26.05.2018

62 neue Stellplätze bietet der neue Parkplatz östlich der Oschatzer Bahnhofsstraße. Zur Eröffnung am Dienstag wurde eine kleine Oldtimershow darauf abgehalten.

22.05.2018