Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Uralte Oschatzer Schützenfahne bekommt eine originalgetreue Kopie
Region Oschatz Uralte Oschatzer Schützenfahne bekommt eine originalgetreue Kopie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 08.02.2018
Die Oschatzer Schützenfahne mit den kursächsischen Wappen auf der einen und dem Stadtwappen auf der anderen Seite ist nicht nur eine Rarität. Jetzt wurde ein Replikat angefertigt. Quelle: Archiv-Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Es war ein historischer Zufall, der vor knapp zwei Jahren dazu führte, dass eine der ältesten sächsischen Schützenfahnen, die aus Oschatz stammt, wieder zurückkehren konnte. Da das Original zu wertvoll ist, um sie auch im öffentlichen Leben zu präsentieren, gab es jetzt eine Lösung.

Sparkassenstiftung gibt 2200 Euro für Kopie

Die originalgetreue Rekonstruktion der Schützenfahne wurde dank einer Förderung über 2200 Euro der Sparkassenstiftung der Region Torgau-Oschatz ermöglicht. Während die originale, fast 330 Jahre alte Fahne sicher im Oschatzer Stadtmuseum verwahrt wird, repräsentiert das Replikat ab sofort einen Teil der Historie der Privilegierten Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz (PSSG). „Dieses bedeutende Exponat konnte nur durch das engagierte Bestreben des Schützenvereins und der Stadt Oschatz zurück in ihre Heimat gebracht werden und bewahrt hoffentlich noch viele Jahre lang ein Stück regionale Schützengeschichte“, so Michael Czupalla, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung.

60 Stunden handarbeit für Fahnennachbildung

Um das Originalexponat zu schonen, gab die Scheibenschützengesellschaft im vergangenen Jahr mithilfe der Förderung eine vorlagengetreue Reproduktion bei der Firma „FahnenFleck“ in Auftrag. „Diese wird dann in Zukunft bei Feierlichkeiten, Schützenfesten oder Umzügen zum Einsatz kommen“, erklärt Martin Kühn, Zweiter Vorsitzender des Vereins. Über 60 Stunden Arbeit sind in die Produktion der Fahne geflossen. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses bedeutende Exponat endlich auch der Öffentlichkeit präsentieren können“, so Kühn.

Am kommenden Sonnabend wird es dann soweit sein. Dann dürfen sich die Mitglieder der Privilegierten Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz über die Ankunft der neuen Fahne freuen und wird die Fahne durch die Stiftung an den verein übergeben. Ziel der Sparkassenstiftung Torgau-Oschatz ist es, heimats- und identitätsstiftende Projekte in der Region zu fördern.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die hügelige Gegend rund um Mügeln entwickelt sich immer mehr zu einem Anziehungspunkt für Wanderer. Heimatfreund Günter Schwerdtner beschreibt drei attraktive Wanderrouten.

11.02.2018

Nach der Einigung auf eine Neuauflage der großen Koalition in Berlin gibt es auch aus Union und SPD in Nordsachsen Reaktionen – und die schwanken zwischen Zurückhaltung und Zuversicht.

08.02.2018

Drei weitere Bushaltestellen in der Gemeinde Wermsdorf werden barrierefrei. umgebaut Die Aufträge für die Arbeiten in Gröppendorf, Liptitz und am Wermsdorfer Hirschplatz vergab der Gemeinderat in der vergangenen Woche.

11.02.2018
Anzeige