Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Uraltes Bild aus Schmorkauer Kirche gibt weiter Rätsel auf
Region Oschatz Uraltes Bild aus Schmorkauer Kirche gibt weiter Rätsel auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 15.12.2016
Jochen Kinder forschte zur Herkunft des Fotos, das in der Kirche Schmorkau als Ausstiegsluke zum Glockenturm umfunktioniert wurde. Quelle: Heinz Großnick
Anzeige
Liebschützberg/Schmorkau

Jahrzehntelang blieb es unentdeckt – ein rätselhaftes Foto, das erst Sachverständigen der Denkmalbehörde bei ihren Planungsarbeiten zur Erneuerung der Luke am Glockenstuhl der Kirche in Schmorkau ins Auge fiel. Das auf Holz abgebildete Szenario zeigt die Belegschaft einer Fabrik bei ihrer Arbeit. Umfunktioniert wurde das Bild irgendwann als Ausstiegsluke zum Glockenturm des Gotteshauses. Für den Liebschützberger Pfarrer Jochen Kinder stellte sich daraufhin die spannende Frage, was es mit diesem in die Jahre gekommenen und stark verblasstem Foto auf sich hat. „Niemand weiß, wie das Bild in die Kirche kam und es hat auch keinerlei Bezug zur Kirche“, resümierte Kinder damals und startete einen Aufruf, um Näheres zu erfahren.

Kinder hatte Glück. Der Inhaber des Baugeschäftes Petzold in Terpitz glaubt, des Rätsels Lösung gefunden zu haben. Erst im Frühjahr hatte Conrad Petzold im Elektrobau Oschatz eine Halle saniert. „Es ist bekannt, dass dort früher mal eine Gerberei drin war. Wir haben bei den Sanierungsarbeiten im Fußboden noch Reste von Fliesen entdeckt, die auf die Gerberei schließen lassen“, sagte der Unternehmer. Auch die Doppelsäulen in der Halle hätten eine ähnliche Bauweise. Allerdings stellte sich dann bei einem Vergleich des Bildes mit den Säulen heraus, dass sich die Form ein wenig von denen im Elektrobau unterscheidet.

Ein weiterer Hinweisgeber will sich dann ziemlich sicher gewesen sein, dass das Bild, auf dem eine Manufaktur mit Menschen bei der Arbeit zu sehen ist, in den 50er Jahren als Schautafel für den Geschichtsunterricht diente. Offensichtlich stelle das Foto die Zeit der frühen Industrialisierung in England dar. Das klingt auch für Pfarrer Kinder plausibel, zumal sich in den 50er Jahren in Schmorkau noch eine Schule befand. Die sei irgendwann aufgelöst worden und die Schautafel dann wahrscheinlich als Verschluss für die Luke zweckentfremdet verwendet worden. Weitere Hinweise kamen aus der Bevölkerung, zum Beispiel, dass es früher auch in Zschöllau eine Gerberei gegeben habe.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Carbonbeton findet im Baugewerbe immer mehr Anwendung als robuste und umweltschonende Alternative zu Stahlbeton. Eine große Bedeutung hat der neuartige Verbundstoff für das Betonwerk Oschatz. Die Firma ist Teil des mehrfach ausgezeichneten Konsortiums C³.

15.12.2016

Die Feuerwehr musste am Mittwoch einen Wohnungsbrand in der Neuen Straße in Wermsdorf löschen. Die Mieterin konnte ihre Wohnung aus eigener Kraft verlassen. Die Ursache für den Ausbruch des Brandes wird noch ermittelt.

15.12.2016

Drei Fässer mit bisher unbekanntem Inhalt sind Dienstagnachmittag von der Oschatzer Feuerwehr in der ehemaligen Motocross-Grube geborgen worden. Jetzt ist das Umweltamt des Landkreises Nordsachen am Zug. Die Mitarbeiter sollen das Areals sondieren und über das weitere Vorgehen entscheiden.

14.12.2016
Anzeige