Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ursache für Qualm in Mügeln bisher unklar
Region Oschatz Ursache für Qualm in Mügeln bisher unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 10.07.2018
Über Mügeln lag am Abend des 9. Juli eine Rauchwolke. Anwohner vernahmen einen beißenden Geruch. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Mügeln

Wieder einmal zog am Montagabend Rauch über Mügeln hinweg. Anwohner sprachen in sozialen Netzwerken von einem „beißenden Geruch“, bei dem „jeder Atemzug weh“ tue, mussten ihre Fenster schließen und mutmaßten, dass das Recycling-Unternehmen Rematec der Ursprung der Rauchwolke sei.

Werksleiter sind keine Vorfälle bekannt

Werksleiter Rico Doßmann widerspricht. Zwar habe es am darauffolgenden Morgen mehrere telefonische Beschwerden bei Rematec gegeben, von einem Zwischenfall tags zuvor habe er jedoch keine Kenntnis. Die Anlagen seien in normalem Zustand. Man habe sie geprüft und keine Probleme festgestellt.

Es bestehe deshalb „keine Notwendigkeit, etwas zu tun“. Er selbst sei am Montagabend nicht vor Ort gewesen. Auch der Mügelner Bürgermeister Johannes Ecke hat keine Kenntnis über einen mutmaßlichen Vorfall bei Rematec.

Keine Notrufe bei Feuerwehr oder Polizei eingegangen

Bei einem Zwischenfall, so Doßmann, würde schließlich die Brandmeldeanlage anspringen. Jedoch ist weder bei der Feuerwehr noch bei der Polizei ein Notruf eingegangen. Der Schwetaer Wehrleiter Jörg Tandel begab sich am Abend auf die Suche nach der Ursache des Rauches und fragte auch bei Rematec vor Ort nach. Dazu äußern möchte er sich nicht.

Dennoch meldete die Freiwillige Feuerwehr Schweta auf ihrer Facebookseite kurz vor Mitternacht: „Erkundungsfahrt wegen beißendem Brandgeruch ... Ergebnis: nach Rücksprache mit einem Mitarbeiter der Firma Rematec, gab es wohl einen kleineren Zwischenfall.“

Sicher ist zumindest, dass die Quelle der Rauchentwicklung im Westen der Stadt lag. Das dokumentiert das Video eines Anwohners, das der Redaktion vorliegt.

In den vergangenen Jahren hat es regelmäßig Zwischenfälle bei Rematec gegeben, zuletzt im September 2017, als sich in einer Destillationsanlage Überdruck entwickelt hatte. Infolgedessen stieg eine Rauchsäule über dem Firmengelände auf.

Von Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montagabend musste die Freiwillige Feuerwehr Schweta ausrücken, um ein Wespennest von einem Privatgrundstück zu entfernen. Die Tiere hatten sich in der Nähe eines Spielhauses für Kinder niedergelassen.

10.07.2018
Oschatz Landkreis Nordsachsen - 47 Feldbrände in nur einer Woche

In der vergangenen Woche kam es im Landkreis Nordsachsen zu 47 Feld- und Waldbränden. Einmal konnten die Flammen erst kurz vor Wohnhäusern gestoppt werden.

10.07.2018

Auf ihrem Pferdehof in Schöna hat Familie Rohnstock das wohl ungewöhnlichste Sommerquartier der Region eingerichtet. In einer ihrer Scheunen haben sie eine Kutsche mit Matratze und Bettzeug als Unterkunft hergerichtet. Die Pferde schlafen direkt nebenan.

10.07.2018
Anzeige