Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Uwe Steimle wettert in der Oschatzer Stadthalle

Kabarettist redet Tacheles Uwe Steimle wettert in der Oschatzer Stadthalle

Sächsischer Humor der Extraklasse ist das Markenzeichen des Dresdeners Uwe Steimle. Der Vollblut-Kabarettist holte am Donnerstag seinen im November vergangenen Jahres verschobenen Auftritt in Oschatz nach. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Stadthalle teilte er aus – gegen Politiker, Kapitalismus und den Sprachverfall.

Sächsisches Original: Uwe Steimle gastierte am Donnerstag in Oschatz.

Quelle: picture-alliance

Oschatz. Furchtbar ist das Wort der Stunde – dutzende Male nutzt Uwe Steimle es, um über Flüchtlingskrise, Überwachungsskandal, Sprach- und Moralverfall in Deutschland zu urteilen. Der Sachse seziert ambitioniert die Gesellschaft am Donnerstagabend in der ausverkauften Stadthalle. Seine Kritik ist überspitzt, aber nicht aufgesetzt. Präzise, provokant und politisch empört er sich über Obrigkeit („Freibeuter der Meinungen“), arbeitet sich an Merkel, Gabriel, Gauck und von der Leyen ab, setzt ihnen Brecht, Bismarck, Tucholsky und Thomas Müntzer entgegen. „

Sprechen ist Denken“, sagt Steimle und meint, dass dem Volk seine Sprache abhanden käme. Für den Kabarettisten ist das Wort eine Waffe, die Herrschende besser nutzen als Bürger. Parallelen macht der historisch sattelfeste Mahner an Personen fest. Das ist brisant, wenn er Gauck mit Goebbels gleichsetzt („In der Diktatur dient Abhören dem Einschüchtern, in der Demokratie dem Schutz der Menschen.“), selten unter der Gürtellinie („Hitler hatte nur einen Hoden. Na und? Heute ist jemand ohne Eier Bundeskanzlerin.“) und rhetorisch brillant („Die DDR war ein Unrechtsstaat mit viel Gerechtigkeit, die BRD ist ein Rechtsstaat voller Ungerechtigkeit.“). Momente der Ohnmacht bleiben nicht aus. Fassungslos beobachtet Steimle, wie ostdeutsche Pädagogen nach Skandinavien reisen müssen, um das von der DDR übernommene Bildungssystem zu studieren oder Angela Merkel gegen Unbekannt ermitteln lässt, als klar ist, dass die USA uns abhört:



Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

26.05.2017 - 11:25 Uhr

Die jungen Kicker aus neun Grundschulen der Region jagten im Gruner-Sportpark dem runden Leder nach.

mehr