Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
+++ Veranstaltungskalender +++ Veranstaltungskalender +++

+++ Veranstaltungskalender +++ Veranstaltungskalender +++

Zum Vereinsstammtisch lädt der Heimatverein Wermsdorf morgen 19.30 Uhr in das Gasthaus "Zum Bahnhof" ein. Gundolf Schmidt möchte mit alten und neuen Vereinsmitgliedern ins Gespräch kommen.

Voriger Artikel
Jetzt fehlen nur noch die Flügel
Nächster Artikel
Dr. Roger Scholz wird neuer Chefarzt der Orthopädie in Oschatz

In Dahlen (Foto) und in Oschatz steppt am Sonnabend der Bär - es ist Fasching. Die Vereine haben wieder alles unternommen, damit die Veranstaltungen unvergesslich werden.

Quelle: Dirk Hunger

Auch Gäste sind herzlich eingeladen.

 

"Franz Möckels Seiltanz" heißt ein Stück vom Theatre de Luna, das morgen 11.45 Uhr und 19 Uhr im "O" des Oschatz-Parks aufgeführt wird. Die Veranstalter freuen sich über viele interessierte Besucher.

 

Zum Kabarettabend wird morgen 19 Uhr in die Schulturnhalle in Hof eingeladen. Das Riesaer Kabarett "Die Larven" zeigt sein Programm "Lecker - Letto - Ledeka - Alles muss raus". Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von sechs Euro bei Lianne Langer, Telefon 035268/838 46, Restkarten an der Abendkasse. Der Heimatverein sorgt für Getränke.

 

Unter dem Motto "Kindheit an die Macht - zeigt uns was Euch glücklich macht(e)" lädt der OCC am Sonnabend, ab 19.52 Uhr zur Faschingsveranstaltung in das Thomas-Müntzer-Haus ein. Karten im Vorverkauf gibt es zu 7,99 in der Oschatz-Information, die Restkarten werden zum Preis von 9,99 Euro an der Abendkasse verkauft.

 

Ebenfalls närrisch geht es am Wochenende in Dahlen zu. Zur Abendveranstaltung wird am Sonnabend, ab 19.11 Uhr in das Vereinshaus eingeladen. Am Sonntag findet dort ab 14.11 Uhr der Fasching für Junggebliebene statt.

 

Die Karten gemischt werden am Sonnabend beim Skatturnier in der Dahlener Gaststätte Raute. Gespielt werden 36/48 Spiele, 2 Listen. Die Startgebühr beträgt fünf Euro zuzüglich einem Euro für den Jackpot. Beginn ist 19 Uhr.

 

Ebenfalls zum Skatturnier lädt morgen ab 17 Uhr der Heimatverein nach Großböhla in die Friedensstraße 5 ein. Die Startgebühr beträgt fünf Euro, für Verpflegung wird gesorgt.

 

Eines der größten Skatturniere der Region mit 250 Spielern geht am Sonnabend in Clennen über die Bühne. Turnierstart ist 13 Uhr in der Turnhalle, Einlass ab 11.30 Uhr.

 

Hausschlachtenes von Blutwurst bis Wurstbrühe kann man am Sonnabend, von 8 bis 13 Uhr beim Schlachtfest in der Landfleischerei Streul in Bucha genießen und kaufen.

 

Einen Tag der offenen Tür veranstaltet die Grundschule Liebschützberg und der Schulhort in Schönnewitz am Sonnabend, von 9.30 bis 11 Uhr. Künftige Erstklässler und ihre Eltern haben die Möglichkeit, die Räume und das Außengelände kennen zu lernen und sich mit den Lernbedingungen vertraut zu machen. Auch alle anderen interessierten Gäste sind willkommen.

 

Mit dem Wilden Robert durch den Herbst geht es an diesem Wochenende. Die Fahrten unter Dampf beginnen ab Oschatz 10.30, 13.45 und 17 Uhr. Ab Mügeln kann man 9.15, 12.25 und 15.55 Uhr in Richtung Oschatz starten. Gehalten wird bei Bedarf auf allen Unterwegsbahnhöfen. Für einen kleinen Imbiss ist am Packwagen gesorgt und heißer Glühwein und Kinderpunsch stehen zum Genießen bereit.

 

Der Bauernladen am Dahlener Kirschberg lädt am Sonnabend, ab 8 Uhr zu seinem Aktionstag ein. Fleischer Rüdiger Schoenke bietet frische Schlachtspezialitäten an. Auf das gesamte Hackfrucht- und Futtersortiment vom Heidegut Dahlen werden an diesem Tag 20 Prozent Rabatt gewährt.

 

Die Türmerstube auf St. Aegidien Oschatz ist am Sonnabend, von 11 bis 17 Uhr für Besucher offen.

 

Das Stadt- und Waagenmuseum Oschatz ist am Sonnabend und Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr für interessierte Besucher geöffnet.

 

Eine Führung durch die Schmannewitzer Bockwindmühle wird am Sonntag angeboten. Beginn des Rundgangs ist 10 Uhr, Dauer der Führung etwa eine Stunde.

 

An die Toten der beiden Weltkriege und des Terrors soll mit einer Andacht zum Volkstrauertag am Sonntag in der Kirche Sörnewitz erinnert werden. Der Schwesterkirchverbund der Kirchgemeinden Cavertitz, Laas, Lampertswalde und Sörnewitz lädt ab 17 Uhr zu einer regionalen Andacht ein. Im Anschluss daran wird zu allen Gedächtnisorten im Schwesterkirchverbund eine Rose und ein Gedenklicht gebracht.

 

Der Heimat- und Verschönerungsverein sowie die evangelische Kirchgemeinde Wermsdorf führen am Sonntag, ab 11.30 Uhr eine Kranzniederlegung zum Volkstrauertag am Friedhof Wermsdorf durch. Alle Wermsdorfer und ihre Gäste sind dazu eingeladen.

red

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:28 Uhr

Spieler von Roter Stern Leipzig sind beim Auswärtsspiel am Sonntag in Schildau bespuckt und beleidigt worden. Der TSV-Vorstand sieht eine Mitverantwortung bei den Messestädtern.

mehr