Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Verbindungsstraße fix repariert
Region Oschatz Verbindungsstraße fix repariert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 22.08.2012
Karl-Heinz Börtitz, Andreas Kretschmar und Dietmar Fellauer (v.l.) sind mit dem Tempo, mit dem die Sanierung der Straße nach Ganzig abläuft, zufrieden. Quelle: Dirk Hunger

Auf über 1600 Metern wurde die Straße, die auch 570 Meter über Oschatzer Flur führt, gestern neu versiegelt.

"Auf der 2001 bereits durch beide Gemeinden gemeinsam sanierten Straße gab es sich öffnende Walzrisse. Würde dort Wasser eindringen, könnte das später zu Frostschäden führen", erläutert Dietmar Fellauer vom Oschatzer Stadtbauamt. Durch die Oberflächenbehandlung mit Bitumenemulsion und Splitt werde die Nutzungsdauer der Fahrbahn mit verhältnismäßig geringem Aufwand deutlich erhöht.

Oschatz und Liebschützberg teilen sich in die Kosen dieser Reparaturmaßnahme. Die Große Kreisstadt hat die Arbeiten im Paket mit weiteren Straßen in der Stadt, die auf diese Weise behandelt werden, beschränkt ausgeschrieben. In den nächsten Tagen wird die Spezialfirma an Berg-, Wald- und Flurstraße, Käthe-Kollwitz-Straße und Saalhausener Straße arbeiten. Oschatz finanziert die Maßnahmen über das sächsische Sonderprogramm zur Beseitigung von Winterschäden, erläuterte Andreas Kretschmar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Oschatzerin Christine Keilholz wundert sich seit mehreren Tagen über das Ausbleiben ihres gewohnten Weckrufs. Pünktlich um sieben Uhr wacht sie jeden Tag zum Geläut der Glocken von St.

22.08.2012

Als Tony Jentzsch noch ein kleiner Junge war, wollte er nichts sehnlicher als Fischwirt werden. Die ruhigen, schuppigen Tiere hatten es ihm angetan. "Seit meinem sechsten Lebensjahr angle ich leidenschaftlich gern", so der heute 22-Jährige.

22.08.2012

Für die Landwirte der Oschatzer Region herrscht jetzt Hoch-Zeit. Das Getreide und der Raps sind vom Halm. Bevor mit Mais, Kartoffeln und Rüben die nächste Erntephase ins Haus steht, werden die Stoppelfelder schon wieder für die neue Aussaat vorbereitet.

22.08.2012
Anzeige