Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Verlorener Winkelschleifer landet im Fundbüro
Region Oschatz Verlorener Winkelschleifer landet im Fundbüro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 12.09.2015
Claudia Neumann, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, zeigt einige außergewöhnliche Fundstücke. Quelle: Dirk Hunger
Oschatz

Von Gabi Liebegall

Und das meiste davon wird offenbar von niemandem vermisst.

"Im vergangenen Jahr wurden im Fundbüro 69 Gegenstände abgegeben und 18 von ihrem Besitzer wieder abgeholt", war vom Oschatzer Beigeordneten Jörg Bringewald zu erfahren. Und vom Jahresanfang 2015 bis heute habe die Stadtverwaltung die Obhut über 44 Fundsachen übernommen. Zwölf davon wurden von ihren Besitzern wieder abgeholt. Allein von Januar bis März wurden fünf Fahrräder abgegeben, zehn Schlüssel oder Schlüsselbunde, eine Sporttasche mit Bekleidung, drei Brillen, eine Plastiktonne, ein Handy, ein Schirm und ein Herrenpullover, ein Armband und ein Winkelschleifer mit Starkstromkabel.

"Innerhalb von sechs Monaten ist der Anspruch des Verlierers geltend zu machen, danach kann der Finder Anspruch erheben", erklärte Jörg Bringewald. Was nicht abgeholt wird, werde einmal im Jahr auf dem Trödelmarkt in Oschatz versteigert.

Offen bleibt, warum eigentlich niemand etwas von den aufgeführten Gegenständen vermisst. Handys und Brillen sind teuer. Wenn ein Sportler seine Tasche mit Inhalt verliert, müsste das doch spätestens bei der nächsten Sport- oder Trainingsstunde auffallen. Da wäre ein Anruf oder ein Besuch im Fundbüro möglicherweise schon die Lösung.

Anfragen sind ans Oschatzer Fundbüro in der Stadtverwaltung zu richten, und zwar an das Bürgerbüro unter der Telefonnummer: 03435 970282.

Aus der Oschatzer Allgemeinen Zeitung vom 10.09.2015

Liebegall, Gabi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dramatisch begann gestern die Frühschicht in der Ruka Ofenkeramik. Im Werk eintreffende Mitarbeiter entdeckten einen Brand in einem zweistöckigen Gebäude.

11.09.2015

Die Ursache für diesen schweren Verkehrsunfall war am gestrigen Spätnachmittag noch nicht klar. Der Fahrer (63) eines Audi befuhr gegen 14.45 Uhr die B 6 von Oschatz in Richtung Calbitz.

11.09.2015

Die Begeisterung für den Oschatzer Trödelmarkt bleibt groß. Auch am vergangenen Wochenende suchten, schauten und feilschten hunderte Besucher auf dem Gelände rund um das Stadt- und Waagenmuseum.

10.09.2015