Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verlorener Winkelschleifer landet im Fundbüro

Verlorener Winkelschleifer landet im Fundbüro

Früher wurden Schirme liegen gelassen, Schlüssel verloren oder Brillen vergessen. Heute liegen im Fundbüro aber auch Werkzeuge wie ein Winkelschleifer.

Voriger Artikel
Brand in Mügelner Keramik-Fabrik: Großeinsatz für Feuerwehren der Region
Nächster Artikel
Feuerwehr Luppa lässt nichts anbrennen: Neues Gerätehaus ist schon fertig

Claudia Neumann, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, zeigt einige außergewöhnliche Fundstücke.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Gabi Liebegall

Und das meiste davon wird offenbar von niemandem vermisst.

"Im vergangenen Jahr wurden im Fundbüro 69 Gegenstände abgegeben und 18 von ihrem Besitzer wieder abgeholt", war vom Oschatzer Beigeordneten Jörg Bringewald zu erfahren. Und vom Jahresanfang 2015 bis heute habe die Stadtverwaltung die Obhut über 44 Fundsachen übernommen. Zwölf davon wurden von ihren Besitzern wieder abgeholt. Allein von Januar bis März wurden fünf Fahrräder abgegeben, zehn Schlüssel oder Schlüsselbunde, eine Sporttasche mit Bekleidung, drei Brillen, eine Plastiktonne, ein Handy, ein Schirm und ein Herrenpullover, ein Armband und ein Winkelschleifer mit Starkstromkabel.

"Innerhalb von sechs Monaten ist der Anspruch des Verlierers geltend zu machen, danach kann der Finder Anspruch erheben", erklärte Jörg Bringewald. Was nicht abgeholt wird, werde einmal im Jahr auf dem Trödelmarkt in Oschatz versteigert.

Offen bleibt, warum eigentlich niemand etwas von den aufgeführten Gegenständen vermisst. Handys und Brillen sind teuer. Wenn ein Sportler seine Tasche mit Inhalt verliert, müsste das doch spätestens bei der nächsten Sport- oder Trainingsstunde auffallen. Da wäre ein Anruf oder ein Besuch im Fundbüro möglicherweise schon die Lösung.

Anfragen sind ans Oschatzer Fundbüro in der Stadtverwaltung zu richten, und zwar an das Bürgerbüro unter der Telefonnummer: 03435 970282.

Aus der Oschatzer Allgemeinen Zeitung vom 10.09.2015

Liebegall, Gabi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

26.07.2017 - 08:09 Uhr

Die Klinger/Mißlitz-Elf empfängt am Mittwochabend den Regionalligisten aus Probstheida zum Testspiel an der Hans-Weigel-Straße. Für die Mannschaft von Trainer Heiko Scholz ist es gleichzeitig die letzte Partie vorm Stadt-Derby gegen die BSG Chemie Leipzig am Samstag (12 Uhr, AKS).

mehr