Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Viel Interesse an Tag der offenen Tür in Goethe-Schule in Mügeln

Oberschule Viel Interesse an Tag der offenen Tür in Goethe-Schule in Mügeln

Die Goethe-Oberschule in Mügeln hatte zum Tag der offenen Tür geladen – und viele Eltern und Schüler nutzten die Möglichkeit, sich die Schule schon einmal anzuschauen. Geboten wurde auch ein kleines Programm.

Beim Tag der offenen Tür gibt es viel zu entdecken.

Quelle: Bärbel Schumann

Mügeln. Insgesamt 277 Schüler lernen derzeit an der Mügelner Goethe-Oberschule. Gemeinsam mit den 21 Pädagogen und weiteren Förderern gewährten sie nun am Tag der offenen Tür Einblicke in den Schulalltag. Eingeladen waren dazu vor allem Viertklässler aus den Grundschulen der Region und deren Eltern. Die Spannbreite war dabei groß. So konnten beispielsweise Fachkabinette besucht werden oder Ganztagsangebote wurden vorgestellt. Die Palette reichte von Kreativangeboten bis hin zu sportlichen Darbietungen. Schülerarbeiten konnten ebenso begutachtet werden und in einem kleinen Café, das Zehntklässler organisiert hatten, bot sich Gelegenheit, Fragen zu dem Erlebten zu diskutieren.

Zum Auftakt wurden die Viertklässler aus den drei Grundschulen im Stadtgebiet sowie aus Ostrau und von anderen Schulen mit einem Programm der Schüler in der Turnhalle überrascht. Gesang und Tanz, eine Karatevorführung oder auch schauspielerische Darbietungen wurden dabei geboten. Anschließend führten Schülerlotsen durch das Haus, aber auch Lehrer standen Eltern zum Ablauf eines Schultages an der Oberschule Rede und Antwort. „Ich gehe optimistisch an die Schulwahl für mein Kind. Was ich gesehen habe, gefällt mir. Schüler und Lehrer haben hier ein sehr familiär wirkendes Verhältnis. Das gefällt mir“, fassste Claudia Zimmermann aus Merschütz ihre Eindrücke zusammen.

Während Eltern, die bereits an diesem Tag ihr Kind in der Oberschule anmelden wollten, Schlange vor Sekretariat und Lehrerzimmer standen, gingen ihre Kinder auf Entdeckungsreise. Im Biologiefachkabinett konnten sie beispielsweise kleine Lebewesen durch ein Mikroskop betrachten. Im Kunstkabinett bereitete das Anfertigen kleiner Linolschnitte viel Spaß oder Armbänder wurden im Werkraum gebastelt.

Auch manche Oma wie Hannelore Hörhold schaute sich um, denn auch die Senioren sind neugierig darauf, was ihre Enkel.

Von Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr