Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Viele Angebote zum Reformationstag in der Region Oschatz
Region Oschatz Viele Angebote zum Reformationstag in der Region Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.10.2017
Christina Moosdorf, Jochen Kinder, Christof Jochem und Kathrin Mette (v.l.) werben am Lutherkreuz vor dem Oschatzer Gymnasium für den Reformationstag. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Anzeige
Oschatz

500 Jahre Reformation, und das feiern die evangelischen Christen in Oschatz am Dienstag gemeinsam mit den Katholiken der Region. Ein wichtiges Signal, findet der Oschatzer Pfarrer Christof Jochem: „Das ist doch das Stärkste, was man machen kann: Die höchsten Feiertage miteinander teilen.“ Das habe das Reformationsjubiläum auch gezeigt, dass die Zukunft gemeinsam gestaltet werden müsse. 10 Uhr beginnt der Gottesdienst unter dem Motto „Vom Konflikt zur Gemeinschaft“.

Reformationstag bewusst in Gemeinden gestalten

Gemeinsam mit weiteren Kollegen hat sich Jochem am Oschatzer Lutherkreuz vor dem Thomas-Mann-Gymnasium getroffen, um für die Gottesdienste und Veranstaltung zum Reformationstag am Dienstag, dem 31. Oktober, zu werben. Bornas Pfarrer Dr. Jochen Kinder erinnert daran, dass im 500. Jahr der Reformation zahlreiche überregionale Veranstaltungen in Wittenberg, Leipzig oder Berlin stattgefunden haben. „Der Reformationstag selbst soll nun bewusst in den Gemeinden gestaltet werden“, sagt er. Dabei gehe es den Christen in der Region darum, zu betonen, dass Impulse der Reformation bis in Heute reichen und auch zukunftsweisend sind.

Alle Gruppen und Ehrenamtliche dabei

Die Gottesdienste werden vielerorts von verschiedenen Gruppen der Kirchgemeinden gestaltet, mit Musik, gemeinsamen Kaffeetafeln und Baumpflanzungen ergänzt. In Borna wird um 10 Uhr zum Festgottesdienst des Kirchspiels Liebschützberg eingeladen, anschließend soll eine Lutherlinde in die Erde kommen und auf dem Pfarrhof das Kirchspielfest stattfinden. Kaffee wird auch in Kiebitz eingeschenkt, wo zuvor, ab 10 Uhr die Kirchspiele Mügeln, Wermsdorf und Sornzig gemeinsam feiern und dazu auch einen Kindergottesdienst anbieten. In Dahlen beginnt um 10.30 Uhr der Schwesterngottesdienst mit Taufgedächtnis. Dazu kommen Christen aus Dahlen-Großböhla, Calbitz-Malkwitz und Luppa zusammen.

Tradition mit Kaffeetafel und Musik

Der zentrale Gottesdienst für die Kirchgemeinden Naundorf mit Kirchweihfest findet ab 14 Uhr in Hohenwussen statt. „Dort gibt es jedes Jahr anschließend ein gemeinsames Kaffeetrinken, und diese Tradition führen wir auch am Reformationstag fort“, kündigt Pfarrerin Christina Moosdorf an. Die Kirchenmusik für diesen Tag komme wie gewohnt aus Hof, um die Verbindung in die Nachbarschaft zu pflegen. Mit Angela und Franziska Tanner laden Mutter und Tochter mit Gesang und Gitarre die Besucher ein, in bekannte Lieder einzustimmen – einmal im Gottesdienst und erneut beim Zusammensein im Gemeinderaum Gastewitz.

Schmannewitzer teilen Geschenke aus

Den „Geschichtenschatz der Bibel neu entdecken“ heißt es ab 17 Uhr beim Regionalgottesdienst in Schmannewitz. „Luther ging es um die Bibel, und deshalb wollen wir dieses Thema ins Zentrum stellen“, begründet Pfarrerin Dr. Kathrin Mette. Gemeinsam mit Markus Gnaudschun, Chor und Ehrenamtlichen werde der Nachmittag gestaltet, bei dem drei ausgewählte Geschichten aus der Bibel erzählt werden. Und wer sich darüber hinaus mit den Überlieferungen beschäftigen möchte, bekommt im Gottesdienst das passende Material dazu. „Wir werden die neue Lutherübersetzung verschenken“, verrät Kathrin Mette. Passt das Wetter, laden die Schmannewitzer danach zum Abgrillen in den Pfarrgarten ein.

„Wer möchte, kann den ganzen Tag von einer kirchlichen Veranstaltung zur nächsten ziehen“, sagt Christina Moosdorf mit Blick auf die Angebote am Reformationstag.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Delitzsch Gleichgeschlechtliche Beziehungen - Ehe für alle: Erste Anträge in Nordsachsen

Nur sehr wenige gleichgeschlechtliche Paare haben sich in Nordsachsen bisher entschlossen zu heiraten oder ihre Lebenspartnerschaft umschreiben zu lassen. Gleichwohl: Die ersten Anträge gingen schon ein. Zudem gab es Nachfragen – die erste übrigens schon 30 Minuten nach der Abstimmung über das Gesetz im Bundestag.

26.10.2017

Für das Kinderheim in Sornzig gibt es jetzt Unterstützung. Der Oschatzer Lions Club will in den nächsten Monaten Stück für Stück für neue Spielgeräte und einen Pool auf dem Außengelände sorgen.

29.10.2017

Zur Kirmes lädt der Heimatverein Ablaß am Sonnabend in das Vereinsgebäude „Alte Schule“ ein. Es gibt nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern es soll auch ein neu renovierter Raum im Erdgeschoss des Gebäudes eingeweiht werden. Dieser dient in Zukunft als Gemeinschaftsraum für Veranstaltungen.

26.10.2017
Anzeige