Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vier Frauen wollen Oschatzer Shoppingkönigin werden

Modenacht Vier Frauen wollen Oschatzer Shoppingkönigin werden

Am 9. September verwandelt sich die Innenstadt von Oschatz wieder ein einen Laufsteg. Die Modenacht der Werbegemeinschaft bietet dank zahlreicher Unterstützer wieder volles Programm von 16 Uhr bis 1 Uhr nachts. Höhepunkt wird die Wahl der 2. Oschatzer Shoppingkönigin sein. Um die Krone bewerben sich vier Frauen.

Mode und mehr gibt es am 9. September im Oschatzer Stadtzentrum zu erleben.

Quelle: Dirk Hunger Archiv

Oschatz. Der Wahl zur Oschatzer Shopping-Königin 2017 stellen sich in diesem Jahr vier Frauen. Nachdem die Zahl der Bewerberinnen sich arg in Grenzen hielt, verlängerte das Team der Werbegemeinschaft die Bewerbungsfrist – mit Erfolg. Das Quartett geht am kommenden Sonnabend, dem 9. September auf Schnäppchenjagd im Stadtzentrum – und trifft dabei hoffentlich auf viele Bummler von Oschatz und außerhalb – denn parallel zum Geschehen außerhalb der Geschäfte haben die Inhaber ihre Läden geöffnet und hoffen, dass diese Entscheidung nicht umsonst fiel.

In der Zeit von 16 bis 1 Uhr nachts geht heute in einer Woche die nächste Auflage der Modenacht über die Bühne. Der Werbegemeinschaft liebstes Veranstaltungs-Kind ist nach wie vor das Publikums-Zugpferd für den Zusammenschluss der Händler und Gewerbetreibenden. Die Show hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Veränderungen erfahren – was wohl mit ein Grund sein dürfte, dass es sie, trotz schwieriger werdenden Bedingungen, noch immer gibt. Auch am Termin, dem zweiten Wochenende im September, wird nicht gerüttelt.

Alle Kandidatinnen für den Titel der neuen Shopping-Königin erfüllen die Grundvoraussetzung der Initiatoren – sie sind weiblich und vor dem Jahr 1990 geboren. Mit dieser Altersvorgabe wollte man vermeiden, dass sich ausschließlich Jugendliche und sehr junge Erwachsene bewerben, nennt Thomas Schupke den Hintergrund. Ferner ist diese Einschränkungen eine Chance, den Wettbewerb gleich im zweiten Jahr seines Bestehens zu variieren und somit interessant zu halten und zu gestalten. Ob die Bewerberinnen mit Zeit und Geld umgehen können und einen Sinn für Mode und Accessoires haben, wird sich im Laufe des Abends zeigen – jede von ihnen muss binnen einer bestimmten Zeit mit einer festgelegten Geldsumme ein Outfit samt Frisur und Make up zusammenstellen – die Siegerin ist 2. Oschatzer Shoppingkönigin.

Neben den offenen Geschäften und Modenschauen auf dem Neumarkt, dem Altmarkt und in der Altoschatzer Straße wird es in diesem Jahr ein kleines Rahmenprogramm geben. Besucher dürfen sich dabei unter anderem auf Saxofonklänge und eine Licht- und Feuershow freuen. Bewährt hat sich, den Altmarkt mit einzubeziehen, denn hier ist es nicht notwendig, einen langen Laufsteg zu errichten. Er ist durch die Straßenführung bereits vorhanden. Diese Änderung hat wohl auch Unterstützer und Sponsoren überzeugt, denn deren Zahl ist noch einmal deutlich angestiegen, so Schupke.

Das Finale wird, wie im vergangenen Jahr, die Krönung der Shopping-Königin sein. Im Anschluss können Nachtschwärmer zu Klängen von Swingfield, einen Streifzug durch die Stadt machen oder sich im E-Werk mit anderen Tanzfreudigen zur offiziellen After-Show-Party, gemanagt von Eventsolutions, treffen.

Wer am 9. September nicht das passende Schnäppchen gemacht hat, der kann vielleicht sein Glück unter Beweis stellen. Bereits jetzt gibt es auf der Rückseite der Kartenflyer die Möglichkeit, an einer Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist heute in einer Woche. Die neue Shoppingkönigin zieht die Gewinner – es winken attraktive Preise.

Von Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr