Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vikar "Wirbelwind" verlässt Oschatz

Vikar "Wirbelwind" verlässt Oschatz

Ein junger Wirbelwind verlässt die Kirchgemeinde St. Aegidien. "Wirbelwind", so haben die Mitglieder des kirchlichen Seniorenkreises den Vikar Cyprian Matefy getauft.

Voriger Artikel
Kritik am Wegenetz der Region: Radfahrer stehen hier auf dem Schlauch
Nächster Artikel
Oschatzer Modenacht gibt's auch 2015 - Adventskalender ist schon da

Vikar Cyprian Matefy verlässt Oschatz.

Quelle: DH

Oschatz/Dresden. Von christian kunze

 

Und als solchen werden sie ihn in Erinnerung behalten, wenn er zum Monatsende der Stadt den Rücken kehrt. Die Jungen und Mädchen der Jungen Gemeinde haben dem 32-Jährigen zum Abschied ein Bild gemalt. Das zeigt ihn mit einer Sonnenbrille. Womöglich, so Pfarrer Christof Jochem, ein Fingerzeig auf sein sonniges Gemüt. Zur Verabschiedung, in seinem letzten Gottesdienst, sprach der aus Rumänien stammende Pfarreranwärter über das Loslassen. "Alles muss raus", hieß es da - nicht allein mit Blick auf die Ware im Kaufhaus, um Platz für neue Saisonartikel zu schaffen. Matefy sprach von seinem eigenen Zimmer, das er nun räumen müsse - und das falle ihm nicht leicht. "Ich bin in Oschatz vor 27 Monaten so herzlich aufgenommen worden", erinnert er sich an den Beginn seiner Zeit. In den gut zwei Jahren hat er vor allem erlebt, wie Vorurteile über ländliche Kirchgemeinden entkräftet werden können. "Man hört sehr oft, dass die Leute dort sehr gefestigte, unverrückbare Ansichten haben und es schwierig ist, sich zu integrieren. Ich habe hier das Gegenteil erlebt", berichtet der junge Mann. Die Vielfalt des Gemeindelebens, die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen werde er am meisten vermissen. "Die kann man nicht in einem Koffer packen. Die kann man nur im Herzen tragen", so der Sohn eines rumänischen Vaters und einer ungarischen Mutter.

 

"Mit Cyprian Matefy verlässt eine zuverlässige zweite Stimme unsere Kirchgemeinde", bedauert Pfarrer Christof Jochem den Weggang. Nach seinem Start in der Christenlehre und dem Religionsunterricht in der Oberschule Robert Härtwig sei er vor allem bei der Vorbereitung und Koordination des Flüchtlingsprojektes eine enorme Hilfe gewesen, so Jochem.

 

Mit seiner nächsten Station, dem Antritt einer Pfarrstelle in der Johannesgemeinde in Dresden, geht für den Diplom-Theologen ein Wunsch in Erfüllung: Pfarrer in Sachsen sein. Zur Ordination am 2. Advent wird er sicher auch einige bekannte Gesichter aus Oschatz begrüßen können. "Das ist ja kein langer Weg. Ich werde sicher auch einmal zurück nach Oschatz finden", ist er überzeugt.

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr