Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Volksbank Riesa schließt Geschäftsstelle in Wermsdorf

Banken Volksbank Riesa schließt Geschäftsstelle in Wermsdorf

Die Volksbank Riesa schließt ihre Wermsdorfer Geschäftsstelle. Niedrigzinspolitik, Regulierung und verstärkte Online-Nutzung sorgten dafür, dass kleinere Filialen nicht mehr wirtschaftlich arbeiten, heißt es vom Vorstand der Bank. Selbst der Geldautomat werde deutlich weniger genutzt.

Mit der Schließung der Volksbank-Geschäftsstelle fällt auch der Geldautomat des Kreditinstitutes in Wermsdorf weg.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand

Wermsdorf. Die Volksbank Riesa wird zum 23. Dezember ihre Geschäftsstelle in Wermsdorf schließen. Das haben die Vorstände Kai-Uwe Schulz und Markus Ziron am Montag angekündigt. Neben der Filiale in der Horstseegemeinde werden auch die Filialen in Strehla und Nünchritz geschlossen, wobei an letzterem Standort ein Geldautomat bleibt.

Zur Begründung hieß es, die anhaltende Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank, immer neue Regularien der Bankenaufsicht und die zunehmende mobile Nutzung führten dazu, dass kleinere Geschäftsstellen betriebswirtschaftlich nicht mehr rentabel arbeiteten. „Alle drei sind Extrem-Ereignisse, die die Substanz der Banken angreifen“, so Markus Ziron. Die Herausforderung bestehe darin, den Trend hin zu mehr Online-Mobilität bei Bankgeschäften nicht zu verschlafen, andererseits aber weiter analogen Service für Kunden zu bieten.

Kündigungen sollen vermieden werden

Ab dem 23. Dezember bleibt die Tür der Filiale in der Wermsdorfer Clara-Zetkin-Straße also zu. Bis dahin arbeiten dort zwei Mitarbeiterinnen. Betriebsbedingte Kündigungen werden vermieden, versicherte Kai-Uwe Schulz. Stattdessen würden Altersteilzeitregelungen genutzt und Beschäftigte an anderen Standorten eingesetzt. Für die Räumlichkeiten suche man nach einem neuen Mieter, fasse gleichzeitig aber auch einen Verkauf der Immobilie ins Auge. Die Vorstände betonten, die Entscheidung habe man sich nicht leicht gemacht. Innerhalb eines Jahres könne man eine deutlich sinkende Nutzung der genannten Geschäftsstellen beobachten und habe den Betrieb sorgfältig geprüft. „An manchen Tagen waren nicht einmal mehr zehn Kunden am Geldautomaten in Wermsdorf“, machte Ziron deutlich. Deshalb lohne sich auch eine Selbstbedienungsfiliale nicht. An Bargeld kommen Kunden im Ort bereits im Nettomarkt: Ab einem Einkauf von 20 Euro können bis zu 200 Euro bar ausgezahlt werden. Außerdem führt die Volksbank Riesa jetzt das Bargeld-Taxi ein. Für Kunden mit Premiumkonto sei dieser Service kostenlos, für alle anderen gelte eine Gebühr von 4,90 Euro. Damit, so Ziron, werde der Weg sogar noch kürzer, weil das Geld auf Wunsch an die Haustür gebracht werde. Nötig sei lediglich ein Anruf, so Nancy Klima, Bereichsleiterin für das Privatkundengeschäft: „Wer dienstags bis 14 Uhr anruft, bekommt am Mittwoch sein Geld.“ Außerdem werde man die Beratungszeiten künftig bis auf 20 Uhr verlängern und Hausbesuche ermöglichen.

„Ich verstehe, dass die Situation für die die Banken schwierig ist“, reagierte Wermsdorfs Bürgermeister Matthias Müller und sagte: „Mir ist wichtig, dass die wohnortnahe Versorgung mit Bargeld gesichert ist, das spielt gerade bei der älteren Generation eine große Rolle.“

Dahlen und Mügeln sollen erhalten werden

Zur Zukunft der anderen Geschäftsstellen – etwa Dahlen oder Mügeln – sagte Vorstandsmitglied Kai-Uwe Schulz, im Moment gehe man davon aus, dass das Filialnetz eine tragfähige Größe habe. Die künftige Wirtschaftlichkeit hänge aber weiter von der Entwicklung des Zinsniveaus ab.

Von Jana Brechlin

Wermsdorf 51.2803708 12.940642
Wermsdorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:15 Uhr

Oberliga: Der Aufsteiger empfängt den Vorjahresdritten, und seine Fans haben das Stadion auf Vordermann gebracht.

mehr