Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Voll biologisch oder voll teuer

Voll biologisch oder voll teuer

Die Uhr tickt. Bis Ende März müssen die Abwasserverbände dem Landratsamt mitteilen, wie viele Grundstücke in ihrem Einzugsgebiet noch keine voll biologischen Kleinkläranlagen haben.

Voriger Artikel
Oschatz/Riesa mit Kampfmoral
Nächster Artikel
Mit der Totenrotel von Kloster zu Kloster

Ab Ende 2015 müssen Abwässer voll biologisch geklärt werden, auch in Klein- und Gruppenkläranlagen wie in Treptitz. Nicht dem Stand der Technik entsprechende Anlagen dürfen dann nur abflusslos betrieben werden. Ihre Nutzer müssen Abwässer dann durch die Fäkalienabfuhr entleeren lassen.

Quelle: Dirk Hunger

Region Oschatz. Hintergrund dieser Forderung ist, dass diese modernen Anlagen bis Ende 2015 überall Pflicht sind. Wer bis dahin nicht voll biologisch klärt, für den wird es teuer.

 

Von Frank Hörügel

 

"Ziel ist es, die Umrüstung auf die Vollbiologie bis zum 31. Dezember 2015 zu schaffen", sagt Frank Streubel. Als Geschäftsführer des Abwasserverbandes Untere Döllnitz überwacht er die Umrüstung in den Stadtgebieten Oschatz und Dahlen sowie in den Gemeinden Liebschützberg und Naundorf. Seit dem Jahr 2009 arbeitet der Verband ein selbst gestecktes Programm ab, um dieses Ziel zu schaffen. Im Verbandsgebiet sind aktuell laut Streubel etwa 2000 Kleinkläranlagen und abflusslose Gruben auf die umweltfreundliche Technik umgestellt. "Wir sind jetzt dabei, den Rest zu überprüfen", sagt er. Der Rest sind etwa 600 Grundstücke, die zum Teil leer stehen oder auch als Ställe genutzt werden.

 

Im Oschatzer Stadtgebiet ist die Überprüfung bereits abgeschlossen. In lediglich 28 Fällen besteht noch Klärungsbedarf. Daraus schlussfolgert der Verbands-Geschäftsführer: "Es wird sich auch im restlichen Verbandsgebiet um eine überschaubare Menge von Fällen handeln." Die betroffenen Grundstückseigentümer bekommen nun Post vom Abwasserverband, die keine erfreulichen Nachrichten enthält. Da der Verband wegen der neuen Wasserrechte nur noch voll biologisch gereinigtes Abwasser annehmen darf, drohen andererseits empfindliche Konsequenzen. Streubel: "Wer das nicht gewährleistet, muss den Ablauf seiner Kleinkläranlage verschließen und darf die Anlage abflusslos betreiben." Diese Regelung trifft für Grundstückseigentümer zu, die ihr Abwasser in die öffentliche Kanalisation einleiten. Für Haushalte mit einem Wasserverbrauch von über 25 Kubikmetern im Jahr wird das eine teure Sache. "Wir raten in dem Schreiben jedem, den Bau einer voll biologischen Kleinkläranlage kurzfristig in Erwägung zu ziehen", so Streubel.

 

Was passiert eigentlich Hausbesitzern, die nicht rechtzeitig umrüsten? Das ist in einem Papier des sächsischen Umweltministeriums mit dem sperrigen Titel "Ermessensleitende Hinweise zur Umsetzung der Paragrafen 10 und 52 Sächsisches Wassergesetz" geregelt. Das sieht unter anderem vor, nicht mehr gesetzeskonforme Anlagen stillzulegen. Dabei lässt die Behörde die Abflüsse solcher Kleinkläranlagen verplomben. Der Hauseigentümer muss die Fäkalienabfuhr bestellen und die Grube leeren lassen. Auch ein Zwangsgeld von etwa 1500 Euro droht den Säumigen.

 

Die Untere Wasserbehörde im Landratsamt Nordsachsen geht indes davon aus, dass es nicht so weit kommen muss. "Eine Einhaltung der Frist bis 2015 schätzen wir als machbar ein", sagt die Mitarbeiterin der Behörde Doreen Bradatsch.

 

@www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser

Frank Hörügel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr