Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Volle Auftragsbücher und belastende Bürokratie bei Firma Aquatec-Reuter in Gaunitz

Handwerk Volle Auftragsbücher und belastende Bürokratie bei Firma Aquatec-Reuter in Gaunitz

Neben zwei anderen Oschatzer Firmen besuchte Claus Gröhn, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig, am Donnerstag die am Stadtrand, aber auf Liebschützberger Flur ansässige Firma Aquatec-Reuter. Dort wird mit Handwerk und Fachwissen Geld verdient. Überrascht zeigte sich Gröhn von den Preisen für Bau- und Gewerbegrundstücken in der Region.

Neben Claus Gröhn (2.v.r.) besuchen auch Landrat Kai Emanuel (2.vl.)sowie die Bürgermeister Andreas Kretschmar (3.v.l.) und David Schmidt (4.v.r.) die Firma Aquatec-Reuter.

Quelle: Axel Kaminski

Gaunitz. Klaus Reuter ist ein Unternehmer, der dieses Wort wörtlich nimmt. Ja, die Auftragsbücher sind voll und das bedeutet eine Menge Arbeit. Nein, wochenlangen Urlaub am Stück könne er nicht machen. Tatsächlich wachsen auch die Fachkräfte nicht an Bäumen. „Jammern müssen wir nicht“, betont Klaus Reuter in der Runde mit Claus Gröhn, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig (HWK), der ihm und zwei weiteren Oschatzer Firmen Am Donnerstag einen Besuch abstattete. An diesem Austausch nahmen unter anderem Landrat Kai Emanuel, der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar sowie David Schmidt, Bürgermeister der Gemeinde Liebschützberg (alle parteilos) teil.

Als Unternehmer müsse man Lösungen suchen und finden, betonte Klaus Reuter. In der Firma gehe nicht das Licht aus, wenn langjährige Mitarbeiter tatsächlich mit 63 Jahren in den Ruhestand gehen wollen. Mit 65 stehe ihnen das ohnehin zu. Da müsse man sich drehen, um Lücken zu schließen, bevor sie entstehen. Das sei nicht leicht, aber machbar.

„So gut ging es uns lange nicht“, charakterisierte Claus Gröhn die Lage des Handwerkes. Er fand es besonders interessant, dass die auf Liebschützberger Flur am Oschatzer Stadtrand angesiedelte Firma nicht nur Handarbeit, sondern in erster Linie Fachwissen verkauft. Klaus Reuter hatte zuvor von den Geschäftskontakten nach Russland, Österreich und Lettland sowie von der Entwicklungsarbeit mit Kambodscha berichtet. Mit Partnern dort habe man ein tropentaugliches Klärwerk entwickelt, schule dort auch Personal.

Der HWK-Präsident würdigte gerade diese Zusammenarbeit als politisch interessant, weil sie den Menschen eine Perspektive vor Ort gäbe. Den Aufwand dafür kommentierte Reuter wie viele andere Herausforderungen mit den Worten: „Das macht ja auch Spaß.“

Dennoch – bei allem Spaß – gibt es Dinge, die einen Handwerksbetrieb belasten. Die „Überbürokratisierung“ machte der Aquatec-Geschäftsführer an einem Beispiel fest: „Die Sächsische Aufbaubank hat gut gefüllte Fördertöpfe. Da ist auch für Handwerksbetriebe Interessantes dabei. Aber die Abrechnungsmodalitäten sind enorm.“ Claus Gröhe pflichtete ihm bei. Er schätzt, dass rund 40 Prozent der Arbeitszeit von Firmenchefs für Bürokratie draufgehe. Diese Zahl müsse deutlich runter, dann sei mehr Wachstum möglich. Er halte es außerdem für wichtig, dem „Akademisierungswahn“ Einhalt zu gebieten. Es müsse viel stärker publiziert werden, dass der Weg zum Studium auch über die Lehre und den Meistertitel führen könne.

Überrascht zeigte sich der Besuch aus Leipzig von den relativ niedrigen Bauland- und Gewerbegrundstückpreisen in und um Oschatz. Da könne man die Region zur Ansiedlung nur empfehlen.

Von Axel Kaminski

oschatz 51.325141131801 13.11595916748
oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr