Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von der Bürgerwehr zum Sportschützenverein

Von der Bürgerwehr zum Sportschützenverein

In diesem Monat jährt sich ein ganz besonderes Ereignis für die Stadt Oschatz: "Vor 670 Jahren schlossen die Städte Oschatz, Torgau und Grimma einen Beistandspakt, in dem sie sich gegenseitig zusicherten, mit zehn Schützen und 20 geharnischten Männern gegen Diebe und Räuber zu unterstützen", weiß Martin Kühn.

Voriger Artikel
Endspurt für junge Bewerber
Nächster Artikel
In die Busse - fertig - los! Urkunde für Vorschüler
Quelle: Privat

Der Vereinschronist der Privilegierten Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz hat die Geschichte der Schützengesellschaft recherchiert und darüber ein Buch geschrieben, das zum 670. Jubiläum des Vertragsabschlusses am Sonnabend erscheint.

 

Auf 152 Seiten hat Martin Kühn aus bisher unveröffentlichtem Quellenmaterial unterschiedlicher Herkunft - vom Mittelalter bis in die Gegenwart - geschöpft. Neben der chronologischen Abhandlung erwarten den Leser Informationen zur sozialen und gesellschaftlichen Stellung der Schützen und zur Brauchtumspflege. Es wird eine Übersicht über schützentypische Traditionen und Bräuche, eine Zusammenfassung der Feld- und Erkennungszeichen, der Auszeichnungen, der Uniformierung sowie lokaler Schützenpoesie geboten.

 

Zurück zum Beistandspakt: Der wurde am 11. April 1344 geschlossen. Kühn: "Besonders für die Oschatzer Schützenhistorie ist dieser Zusammenschluss von wesentlicher Bedeutung, gilt er doch als erster Nachweis einer bewaffneten Bürgerwehr." Der erste offizielle Schützenauszug fand erst knapp zwei Jahrhunderte später statt - am 28. September 1537. In der nun vorliegenden Gesellschafts-chronik gibt es Einblicke in die Historie der Scheibenschützengesellschaft durch das Auf und Ab der Geschichte bis hin zur Zwangsauflösung nach dem Zweiten Weltkrieg und der Reorganisation des schießsportlichen Lebens nach der politischen Wende 1989/90.

 

Doch nicht nur für die Oschatzer Stadtgeschichte bildet "Die Geschichte der Privilegierten Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz" einen abrundenden Beitrag. Auch über die Stadtgrenzen hinaus werden Themen der Landesgeschichte, besonders der sächsischen Schützengeschichte abgehandelt, beispielsweise die kursächsischen Landschießen samt deren bisher weitestgehend unbekanntem Städtekleinod oder die landesweiten Organisationsstrukturen des Schützenwesens.

 

Ebenso soll die Integration in Dachverbände wie den Wettin-Schützenbund nicht unerwähnt bleiben, so der Autor. Ein besonderes Novum stelle dabei die Existenz eines Sächsischen Schützenbundes, 1872 initiiert und 1875 als erster Landesverband gegründet, dar, dessen Statuten und temporärer Wirkungsbereich an dieser Stelle erstmals abgehandelt werden.

 

iDas Buch wird am Sonnabend ab 10 Uhr im Schützenhaus am Wellerswalder Weg vorgestellt. Vorbestellungen: oschatzer-schuetzengeschichte@t-online.de

oaz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr