Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Von der Partei-Zentrale zur Commerzbank-Filiale
Region Oschatz Von der Partei-Zentrale zur Commerzbank-Filiale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 24.05.2015
Doreen Hahn, Ramona Gast, Nadine Häßlich, Frank Hammer, Anke Seifert und Andreas Kretschmar (v.l.) vor dem alten Tresor der ehemaligen Filiale der Wurzener Genossenschaftsbank. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Von Hagen Rösner

Es wurde zur Bank, und gestern luden die Mitarbeiter der Commerzbank Oschatz zu einer Feierstunde anlässlich der 25. Jubiläums als Bankstandort. Nach den Umbauarbeiten von der Parteizentrale zur Bank 1990 zog dort die Dresdener Bank ein. "Wir haben noch eine Mitarbeiterin hier in Oschatz, die damals die Anfangsphase mitgemacht hat", sagt Filialdirektorin Anke Seifert. 2009 gab noch einen Wechsel der Institution. Nachdem Commerzbank und Dresdener Bank zusammengingen, firmiert die Commerzbank an dem Standort. Von Oschatz aus werden derzeit über 3000 Kunden betreut. "Wir sind sehr gut in der Region verwurzelt und legen großen Wert darauf, für unsere Kunden vor Ort da zu sein", betont Seifert.

Zu den Gästen, die gestern zur Gratulation erschienen, gehörte auch Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos). Er informierte sich über den Standort der Commerzbank in Oschatz, die ein Anlagevolumen von rund 22 Millionen Euro von Kunden aus der Collm-Region verwaltet. Die Bank hat in der Region derzeit Kredite in Höhe von rund acht Millionen Euro vergeben. "Das Bankgeschäft hat sich in den vergangenen 25 Jahren stark verändert", sagt Filialdirektorin Seifert. "In den ersten Jahren nach der Wiedervereinigung war der Beratungsbedarf besonders groß gewesen. Heute wird viel per Computer erledigt. Für komplexe Fragen, wie beispielsweise für die Kreditvergabe, Altersvorsorge oder Kapitalanlage sind heute noch Mitarbeiter vor Ort", so Seifert.

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer fleißige Handwerker sehen will, muss zur Oschatzer Gilde gehen. Die 16 Handwerker und Dienstleister verschiedener Branchen im Oschatzer Stadtgebiet, die sich unter diesem Namen zusammengeschlossen haben, klotzen derzeit mächtig ran - und können das Gildehaus, das derzeit im Pförtnerhäuschen der ehemaligen Filzfabrik entsteht, früher seiner Bestimmung übergeben als ursprünglich geplant.

24.05.2015

Es ruft der Berg, es lockt der Wald, und einen schönen Spielplatz gibt es auch. Collm hat so ziemlich alles, was ein Ausflugsziel braucht. Fast jedenfalls.

24.05.2015

Über 400 Besucher waren gestern zum ersten Gesundheitstag, der unter dem Motto "Fit für den Job 2015" stand, in den O-Schatz-Park gekommen. Die Veranstaltung hatten das Jobcenter Nordsachsen und die Agentur für Arbeit in Gemeinschaft auf die Beine gestellt.

23.05.2015
Anzeige