Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Vor 50 Jahren: Sowjetischer Friedhof zog um
Region Oschatz Vor 50 Jahren: Sowjetischer Friedhof zog um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 07.11.2014

"Die Verlegung des Friedhofes erfolgte vom 9. bis 13. November 1964 durch den VEB Bestattungs- und Friedhofswesen Leipzig", war aus dem Oschatzer Stadtarchiv zu erfahren. "Fotos und Texte zur Umbettung gibt es nicht, nur von den Bauarbeiten zur Altmarktumgestaltung. Damals war das der Ernst-Thälmann-Platz", so Marcus Büttler, Archivar im Oschatzer Rathaus. Er bestätigte, dass es nur spärliche Informationen gab.

In den Akten seien folgende Gründe für die Verlegung und Informationen zur Verlegung aufgeführt. "Der bisherige Platz, auf dem sich der sowjetische Friedhof und das Mahnmal befindet, wird vom Rat der Stadt als nicht mehr würdig befunden." Durch den immer stärker werdenden Verkehr im Zentrum, bedingt durch den Neubau des Thomas-Müntzer-Hauses und das zahlenmäßige Anwachsen der Kraftfahrzeuge mache sich die Verlegung erforderlich.

"Die Zustimmung der dem Stadtkommandanten übergeordneten Stelle in Riesa lag vor, ebenso die der SED-Kreisleitung, die des Rat des Kreises und die der Stadtverordnetenversammlung", hat Büttler herausgefunden.

Das Denkmal für die Opfer des Faschismus wurde Ende Januar 1965 abgebaut und in den vorderen Teil des Stadtparkes versetzt. gl

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Förderverein der Oschatzer Oberschule "Robert Härtwig" hat gewählt. Bei seiner Mitgliederversammlung am Donnerstagabend wurde ein neuer Vorstand für den Verein gewählt.

07.11.2014

Ulrich Löser strahlt. Der 57-Jährige erzählt vom Fußball, einer neuen Herausforderung, Plänen und Zielen. Seine Begeisterung sagt dem aufmerksamen Zuhörer: "Ich bin bereit.

07.11.2014

Im sächsischen Landtag gehören sie schon lange zur Ausstattung der Abgeordneten, im Bundestag sind sie schon seit einer Ewigkeit in Gebrauch und im Oschatzer Stadtrat sollen sie nun auch einziehen - Tablet-Computer.

06.11.2014