Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Vorhersage: Wüstenhitze und Schnee im Fliegerhorst
Region Oschatz Vorhersage: Wüstenhitze und Schnee im Fliegerhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 27.07.2015
Die Module spielen verrückt. Mitten im Sommer soll es schneien. Quelle: privat
Anzeige

"Als wir am Dienstagmorgen aufs Thermometer sahen, schauten wir nicht schlecht. Für Donnerstag, den 23. Juli, zeigte es Schneefall an - und als Höchsttemperatur 55 Grad Celsius". Kristin Aloe nimmt die Thermometer-Macke mit Humor. "Wer den gewissen Kick braucht, kommt am besten in den Pappenheimer Weg nach Fliegerhorst zu 55 Grad - für Abkühlung ist ja mit genügend Schneefall gesorgt." Auf Nachfrage erklärte sie, dass dies das erste Mal sei, dass das Thermometer solch widersprüchliche Vorhersagen mache. Bei allem Verständnis für Wetterextreme - das wäre dann doch zu viel. Eine besondere Wetterlage kann es auch nicht sein, denn andere Thermometer zeigten nichts Vergleichbares an. Womöglich setzte die anhaltende Hitze einfach der Technik zu.

Ähnlich verwirrend war für die Abonnenten des Internet-Newsletters des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ein Mitteilung vom 1. Juli. Der Rundbrief sagte für den bis dahin heißesten Tag des Jahres Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius voraus - und warnte in gleichem Atemzug vor Schneeverwehungen. Ein übler Scherz? Der Blick in den Kalender zeigte, der 1. April ist Geschichte. Ein technisches Versehen oder schlichtweg ein Test? Nachdem die Nachricht in zahlreichen Medien und sozialen Netzwerken für Aufmerksamkeit, Hohn und Empörung gesorgt hatte, brachte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes Klarheit in die Sache.

Es handelte sich bei besagter E-Mail um einen Test, der jedoch nicht als solcher gekennzeichnet wurde. Man hatte zuvor bereits schon zahlreiche solcher Test-Mails mit dem gleichen Inhalt versendet und wollte variieren. Bei den nächsten Meldungen dieser Art wolle man eindeutig darauf hinweisen.

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Adventsmarkt in und um die Oschatzer Klosterkirche soll eine Tradition werden, wünscht sich Andreas Wolf. Der Vorsitzende des vor gut einem Jahr gegründeten Vereins "KlosterArt" kann sich derzeit über mangelnde Aufmerksamkeit für das Gotteshaus nicht beklagen.

27.07.2015

Sie kamen, sensten und siegten: Die Salbitzer Kümmerlinge und weitere Sensenmäher aus der Region haben bei der Offenen Sachsenmeisterschaft im Mähen mit der Sense in Oelsnitz mehrere Meistertitel und Podestplätze geholt.

27.07.2015

"Das ist eben ein richtiges Sommerfest", sagte Heike Rode, als sich in dieser Woche knapp 100 Senioren aus allen Teilen der Gemeinde Wermsdorf bei schweißtreibenden Temperaturen trafen.

27.07.2015
Anzeige