Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vorsicht, heiß!

Vorsicht, heiß!

Betriebserkundung im Beruflichen Schulzentrum Oschatz: Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Goetheschule Mügeln informierten sich gestern über die beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten.

Voriger Artikel
Collm-Klinik in der Zwickmühle zwischen Investitionsstau und Finanzbedarf
Nächster Artikel
Aufatmen in der Altstadt: Die letzten Straßen sind saniert

Im Fachkabinett des Beruflichen Schulzentrums verschaffen sich die Jugendlichen einen Einblick in metallverarbeitende Berufe, wie hier beim Schweißen.

Quelle: Dirk Hunger

An ihrer Seite war Dieter Zoschke, Praxisberater der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Leipzig und zuständig für die Goetheschule Mügeln. Er sieht sich als Vermittler zwischen Schule, Unternehmen und Schülern. In seiner beruflichen Laufbahn als Ausbilder hat er nach eigenen Angaben oft erlebt, dass Auszubildende wenig Bezug zum angestrebten Beruf haben. Mit seiner Tätigkeit soll das in Zukunft vermieden werden. "Wir machen an der Schule praktische Berufsorientierung und sehen uns dann anschließend an, was dahinter steckt", so Zoschke. Beispielsweise interessieren sich einige Jugendliche für den Beruf Erzieher. Am Beruflichen Schulzentrum erfuhren sie gestern und heute Details über den Beruf des Sozialassistenten als Voraussetzung für die Erzieherlaufbahn. In den Fachkabinetten erfuhren sie Wissenswertes über die verschiedenen Berufsfelder, wie beispielsweise den Metallberuf, zu dem die Schweißerausbildung gehört

 

Lehrerin Erika Sternberger stellte den Mädchen und Jungen unter anderem die Möglichkeit der Vollzeitausbildung des beruflichen Gymnasiums mit den Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaft und Ernährungswissenschaft vor. Die Einblicke in den Alltag eines Berufsschülers seien von den Jugendlichen interessiert aufgenommen worden, schätzt Zoschke ein.

 

Die nächste Veranstaltung ist schon eingeplant. "Im Januar oder Februar wollen wir mit Jugendlichen, die sich für den Beruf des Mechatronikers interessierten, das BMW-Werk in Leipzig besuchen", kündigte er gegenüber der Oschatzer Allgemeinen an. HG/cku

oaz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr