Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Vorsitz im CDU-Stadtverband Oschatz: Hans-Günter Sirrenberg löst Holger Mucke ab
Region Oschatz Vorsitz im CDU-Stadtverband Oschatz: Hans-Günter Sirrenberg löst Holger Mucke ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 17.03.2017
Der neue Vorstand (v.l.): Ronny Schmidt (Beisitzer), Lutz Ulbrich (Schatzmeister), Udo Sauermann (Beisitzer), Dietmar Schurig (stellv. Vorsitzender), Hans-Günter Sirrenberg (Vorsitzender), Hartmut Peter (Beisitzer), Holger Mucke (Mitgliederbeauftragter), Jürgen Mühlberg (Beisitzer). Auf dem Foto fehlt die Beisitzerin Iris Kübler. Quelle: Foto: Privat
Anzeige
Oschatz

Hans-Günter Sirrenberg ist der neue Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Oschatz-Liebschützberg. Der 65-jährige Sirrenberg wurde am Donnerstagabend als Nachfolger von Holger Mucke (38) gewählt.

Mucke hatte nach sechs Jahren als Vorsitzender des Stadtverbandes nicht noch einmal für diese Funktion kandidiert. „Für mich ist das einfach ein zeitliches Problem, deshalb trete ich in die dritte Reihe zurück“, nannte der Oschatzer den Grund. Seine Aufgaben als Mitarbeiter und ehrenamtlicher Vorsitzender im Riesaer Verein Sprungbrett beanspruchten ihn so stark, dass er kürzer treten müsse. Mucke ist nun als Mitgliederbeauftragter im Stadtverband tätig, bleibt Stadtrat in Oschatz und stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender.

Sein Nachfolger Hans-Günter-Sirrenberg war nach eigenen Angaben von mehreren Parteifreunden gefragt worden, ob er die Führung des CDU-Stadtverbandes übernehmen wolle. „Nach einer Bedenkzeit habe ich zugesagt“, so der Oschatzer. Drei Ziele hat er sich gesteckt: Die CDU-Basis solle stärkeren Einfluss auf ihren Landtagsabgeordneten Frank Kupfer und Bundestagsabgeordneten Marian Wendt nehmen. „Die Mandatsträger sollen das umsetzen, was die Basis will.“ Künftig solle darauf geachtet werden, dass Fördermittel zwischen den nordsächsischen Städten gerecht verteilt würden und Oschatz nicht zu kurze komme. Und der Stadtverband wolle mehr Informationsveranstaltungen als bisher anbieten.

Der CDU-Stadtverband Oschatz-Liebschützberg hat nach Angaben von Holger Mucke knapp 50 Mitglieder.

Von frank hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Mügelner Kleingartenverein „Bergfrieden“ gehören 75 Mitglieder an. Von den 89 Gärten werden 57 bewirtschaftet und 13 stehen in Pflege der Oschatzer Tafel. Jetzt stehen die Kleingärtner in den Startlöchern – wie auch Vereinsvorsitzender Werner Frohberg. Der 63-Jährige schneidet hier seine Rosen zurück.

17.03.2017

Jedes Jahr im Frühjahr sorgen Baumfällarbeiten in der Region Oschatz für Kritik, Unverständnis und Diskussionen. Stadträtin Uta Schmidt (Die Grünen) warb jetzt im Stadtrat für mehr Transparenz und forderte die Verwaltung auf, künftig über Eingriffe in die Natur vorab zu informieren. Dafür erntete sie Gegenwind.

17.03.2017

Das Kloster Sornzig gibt eine hervorragende Foto-Kulisse ab. Bettina Schubert hat diesen Umstand in den vergangenen Jahren genutzt, um die Entwicklung der historischen Anlage und der hier stattgefundenen Veranstaltungen zu dokumentieren. Diese Bilder stellte sie jetzt der Öffentlichkeit vor.

08.03.2018
Anzeige