Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wasser-Schilder verschwinden vor Oschatzer Postmeilensäule

Stadtgestaltung Wasser-Schilder verschwinden vor Oschatzer Postmeilensäule

Schnell und unkompliziert reagiert jetzt der Wasserversorger Oewa auf einen Hinweis des Zeitungslesers Jürgen Albrecht. Der Oschatzer hatte moniert, dass die Hinweisschilder vor der Postmeilensäule an der B 6 den Blick auf selbige Säule trüben. Am Donnerstag versetzten Mitarbeiter der Oewa die Schilder. Nun stört nur noch ein Stromkasten.

Keine störenden Schilder mehr: Die Hinweistafeln des Wasserversorgers an der Oschatzer Postmeilensäule sind jetzt versetzt worden. Ein Leser unserer Zeitung hatte den bisherigen Standort kritisiert.

Quelle: Christian Kunze

Oschatz. Das ging schnell: In den Morgenstunden des Donnerstags waren zwei Mitarbeiter des Trinkwasserversorgers Oewa an der Postmeilensäule unweit der Brüderstraße gegenüber dem Busbahnhof zu Gange. Sie entfernten die Hinweisschilder auf die unterirdischen Absperr-Armaturen für das Trinkwasser aus dem Beet vor der Säule und setzten sie nur wenige Meter entfernt wieder in die Erde ein.

Oewa reagiert auf Anregung eines OAZ-Lesers

Das Unternehmen reagiert damit auf eine Anregung des Oschatzer OAZ-Lesers Jürgen Albrecht. Er hatte darauf hingewiesen, das die Hinweisschilder sowie ein großer grauer Elektro-Schaltkasten den schönen Anblick der Postmeilensäule an der Bundesstraße 6 trüben. Albrecht hatte angeregt, die beiden störenden Elemente versetzen zu lassen. Oewa-Gruppenleiter Roland Hammer erklärte auf Nachfrage, dass die Hinweistafeln an anderer Stelle errichtet werden können.

Genau das ist nun geschehen. Die knapp einen Meter tief in der Erde vergrabenen Pfähle, an denen die Schilder montiert sind, haben neue Fundamente bekommen – in einem Blumenbeet rechts neben der Postmeilensäule. Im Falle des Stromkastens wird sich Jürgen Albrecht jedoch an den Anblick gewöhnen müssen. Hier tut sich auf absehbare Zeit nichts. Ihn zu versetzen sei mit einem riesigen Aufwand und unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden, so die Stadt.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr