Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wenig Konzentration: FSV Oschatz II - FSV Blau-Weiß Wermsdorf

Wenig Konzentration: FSV Oschatz II - FSV Blau-Weiß Wermsdorf

FSV Blau-Weiß Wermsdorf 3:4 (0:2). Die Begegnung spielte sich in der ersten Halbzeit weitestgehend in der Oschatzer Hälfte ab. Die Wermsdorfer drückten, brachten aber zu wenig Zählbares zustande.

Voriger Artikel
Gartenvereine in Mügeln, Oschatz und Dahlen feiern in den Herbst hinein
Nächster Artikel
"In Oschatz werden Sachsens Fluglehrer gemacht"

Unachtsamkeiten in der Wermsdorfer Hintermannschaft bringt die Oschatzer immer wieder ins Spiel zurück.

Quelle: Dirk Hunger

FSV Oschatz II. Die Begegnung spielte sich in der ersten Halbzeit weitestgehend in der Oschatzer Hälfte ab. Die Wermsdorfer drückten, brachten aber zu wenig Zählbares zustande. Nur Denny Beckedahl (15. Minute) und Florian Böttger (34.) trafen zum 0:2-Pausenstand.

 

In der zweiten Halbzeit scheiterte der Wermsdorfer Narkunat mit einem Strafstoß am Oschatzer Torhüter. Mit dem 0:3 durch Florian Böttger (55.) schien das Spiel entschieden. Unachtsamkeiten in der Wermsdorfer Hintermannschaft brachten die Oschatzer wieder zurück ins Spiel.

Mit einem Doppelschlag durch Martin Kretzschmar und Tony Weber gelang den Gastgebern das 2:3 (65./67.). Martin Kretzschmar erwies in dieser Situation seiner Mannschaft allerdings einen Bärendienst, als er sich gegen Sebastian Hanisch zu einem Revanchefoul hinreißen ließ und mit der Ampelkarte vorzeitig ausscheiden musste. Denny Beckedahl führte mit seinem zweiten Treffer zum 2:4 (84.) eine Vorentscheidung herbei. Der Oschatzer Anschlusstreffer zum 3:4 in der 89. Minute durch Tobias Wäsch fiel zu spät. Wenn die Blau-Weißen mehr Konzentration an den Tag gelegt hätten, wäre ein deutlicherer Sieg möglich gewesen.

 

Sauer, Seidelmann (Krahl), S. Schmidt, A. Schmidt (Siegel), Meinel, Wittig, Weidlich, Weber, Kretzschmar, Brix, Wäsch.

 

 

Rinke, Narkunat (Schmidt), Kupfer, Busch, Mohs, Hanisch, Staude, Kunze, Böttger, Laupichler, Beckedahl (Siebert). Schiedsrichter: René Nordmann (Mockrehna), Zuschauer: 37.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr