Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wenn Babyspeck zumGesundheitsrisiko wird

Wenn Babyspeck zumGesundheitsrisiko wird

Gynäkologen haben zunehmend mit übergewichtigen Babys zu tun. Abgesehen davon, dass diese in vielen Fällen nicht mehr auf natürlichem Wege, sondern per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht werden können, sind sie überdurchschnittlich von Erkrankungen wie Atem- und Stoffwechselstörungen betroffen.

Oschatz/Riesa/Leipzig. Gynäkologen haben zunehmend mit übergewichtigen Babys zu tun. Abgesehen davon, dass diese in vielen Fällen nicht mehr auf natürlichem Wege, sondern per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht werden können, sind sie überdurchschnittlich von Erkrankungen wie Atem- und Stoffwechselstörungen betroffen. Vor allem perspektivisch mutiere der üppige "Babyspeck" zum ernsthaften Gesundheitsrisiko. "Einhergehend mit einer entwickelten Fettsucht stellen sich zumeist Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Komplex mit Diabetes ein, das so genannte metabolische Syndrom", erläutert die Chefärztin der Leipziger St. Georg-Kinderklinik, Eva Robel-Tillig. Auch wenn die Ursache für dicke Babys nicht in jedem Fall bei zu dicken Müttern läge, sei schwerpunktmäßig bei jungen Mädchen und Frauen eine Gewichtszunahme zu verzeichnen. Dies habe zur Folge, dass diese bereits heute an Diabetes Typ II leiden, der bis vor einiger Zeit eher ältere Menschen ereilte. "Das Problem der Krankenhäuser mit Diabeteszentren ist, dass wir bislang nur einen geringen Prozentsatz der betroffenen Mütter erreichen."

 

Auch laut Isabel Schiffel aus der Presseabteilung der Oschatzer Collm-Klinik ist hier durchaus eine Zunahme der Zahl von Neugeborenen über 4000 Gramm erkennbar. In diesem Jahr hätten 13 Prozent der Neuankömmlinge ein Gewicht von über 4000 Gramm aufgewiesen, zwei davon sogar über 5000 Gramm.

In Riesa sieht das ähnlich aus. "Es gibt auch in unseren Häusern seit einigen Jahren eine Tendenz zu Kindern mit einem höheren Geburtsgewicht, und zwar in vielen Fällen losgelöst von der Diabetesproblematik", bestätigt Dirk Kieback, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Elblandklinikum Riesa. "Wir arbeiten bezüglich der Früherkennung des Schwangerschaftsdiabetes eng mit unseren niedergelassenen Kollegen zusammen und führen bei Verdacht regelmäßig Glukose-Toleranztests durch."

Risikoschwangere in diesem Bereich würden in Ergänzung der weiteren Betreuung durch den niedergelassenen Frauenarzt vom Klinikum im Rahmen einer Spezialsprechstunde begleitet und optimal eingestellt. "Damit kann die pathologische diabetische Großwüchsigkeit der Babys glücklicherweise zumeist verhindert werden", so Kieback. Gleichwohl werde die Geburt als Risikogeburt eingestuft und entsprechend routinemäßig kinderärztlich begleitet.

A. Raulien/R. Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr