Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wermsdorf bekommt Geld vom Städtewettbewerb
Region Oschatz Wermsdorf bekommt Geld vom Städtewettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 18.11.2013
Freuen sich über ihre gelungene Premiere: Wermsdorfs Bürgermeister Matthias Müller, Organisator Harald Hoßbach, Kommunalbetreuer Manfred Schwerdtner und Katja Hannß von der Touristinformation der Gemeinde. Die Handabdrücke sind am Tag des Wettbewerbes entstanden und erinnern an die Gemeinschaftsaktion der Sportler. Quelle: D. Hunger

Das Geld kommt dem Förderverein Wermsdorfer Schulen zugute, der eine Erneuerung der Weitsprunganlage am Sportplatz Sachsendorfer Straße angeregt hatte. "Das wird nach dem Winter erledigt", kündigte Bürgermeister Matthias Müller (CDU) an. Er war selbst mitgeradelt und hatte zudem beim Energiequiz 300 Euro zusätzlich eingespielt.

Die Anregung für die Teilnahme kam von Sportlern aus der Gemeinde. Läufer Harald Hoßbach war es schließlich auch, der in den Tagen vor dem Wettbewerb an Schulen und bei Vereinen für das Mitmachen warb. Insgesamt schafften die Wermsdorfer am 3. Oktober auf den Rädern des Envia-Trucks 269, 17 Kilometer. Die 110 Kinder legten dabei eine Strecke von 133,75 Kilometern zurück. Unter den 27 teilnehmenden Kommunen landete Wermsdorf auf Platz 15 - hinter Mügeln (Platz 4) und vor Oschatz (Platz 18). Für die Organisatoren der Gemeinde ein Erfolg: "Wir haben uns wie Sieger gefühlt, weil es gelungen war, so viele für das Mitmachen zu begeistern. Vor allem die Kinder aus Schulen waren sehr engagiert", sagte Harald Hoßbach. Manfred Schwerdtner bestätigte den Wermsdorfern eine gute Organisation: "Die Fahrräder waren durchgängig besetzt, das ist eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme."

Sollte der Wettbewerb fortgesetzt werden, will man in Wermsdorf über eine Bewerbung für 2014 nachdenken.

Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die drei nordsächsischen CDU-Kandidaten erhielten für die Landtagswahl 2014 auf dem Kreisparteitag am Sonnabend starke Rückendeckung der Mitglieder - Volker Tiefensee (96 Prozent), Jörg Kiesewetter (93,1) und Frank Kupfer 90,3) stellten den Anwesenden zuvor sich und ihre Ziele vor.

17.11.2013

Eine eigene Laube umgeben von Blumenbeeten und Obstbäumen: Immer weniger Oschatzer scheinen diesen Wunsch zu hegen. Die Oschatz­er Gartensparte "Erich Billert" will darum neue Wege gehen, um wieder mehr Menschen für ihre Kleingärten zu begeistern - und setzt dabei auf vergrößerte Gärten und frisch renovierte Häuschen.

17.11.2013

Helden der Kindheit, Filmstars und Narren feierten am Sonnabend nach langer Abstinenz den Faschingsauftakt in Oschatz und Dahlen. Beide Veranstaltungen waren gut besucht.

17.11.2013
Anzeige