Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wermsdorf bläst zur Traditions-Schleppjagd

Wermsdorf bläst zur Traditions-Schleppjagd

Nach einjähriger Pause soll es in diesem Jahr wieder eine Wermsdorfer Schleppjagd geben. "Die Tradition wird fortgesetzt, auch wenn der Termin dafür leicht verschoben werden musste: Die Jagd ist am 29. August und nicht erst am ersten Septemberwochenende", informiert Susan Müller von der Touristinformation der Gemeinde Wermsdorf.

Voriger Artikel
Uraufführung krönt die Singewoche in Sornzig
Nächster Artikel
Oschatzer Heimatverein auf Luthers Spuren in Torgau

In diesem Jahr wird in Wermsdorf wieder zur Schleppjagd geblasen.

Quelle: Dirk Hunger

Das hänge mit den Planungen für den Tag der Sachsen im September zusammen, an dem ebenfalls Kutschen und Kremser im Einsatz sind. Mit der Vorverlegung habe man Terminschwierigkeiten vermeiden und es den Teilnehmern leicht machen wollen, nach Wermsdorf zu kommen.

 

Bei der Veranstaltung geht es nicht um tierische Beute, sondern um Tradition. Ab sofort können sich Interessenten anmelden - sowohl als aktiver Teilnehmer wie Reiter oder Fahrer als auch als Gast auf einem der Wagen. "Schnell sein lohnt sich: Es gibt derzeit noch in allen Kategorien freie Plätze", informiert Susan Müller. Je nachdem, ob jemand mit eigener Kutsche, als Reiter oder Gast auf Kremser oder Traktoranhänger unterwegs ist, beträgt das Jagdgeld zwischen zehn Euro (für Kinder) und 35 Euro. Darin enthalten ist neben der Teilnahme auch das Jagdfrühstück auf dem Schlosshof. Die Veranstalter vom Reit- und Fahrverein Wermsdorf weisen darauf hin, dass bei Reitern Turnierkleidung oder Jagdrock Pflicht sind, eigene Hunde dürfen nicht mitgebracht werden.

 

Die 12. Wermsdorfer Schleppjagd am 29. August beginnt um 10 Uhr mit der Messe in der Kapelle von Schloss Hubertusburg. Musikalisch wird diese von den Parforcehornbläsern Taucha begleitet und wird etwa eine halbe Stunde dauern. Anschließend findet die Begrüßung auf dem Schlosshof statt, und es gibt das Jagdfrühstück. Die Tauchaer Bläser sowie die Jagdhornbläsergruppe Hubertus sorgen für die Jagdsignale, bevor gegen 11.30 Uhr die Teilnehmer aufbrechen werden. Reiter, Fahrer und Gäste machen sich dann auf die etwa 25 Kilometer lange Strecke, auf der es Hindernisse gibt, die auch umritten werden können.

 

Während der Jagd, bei der die Beaglemeute einer künstlich gelegten Spur folgt, wird zweimal eine Pause für einen Imbiss eingelegt, bevor die Gesellschaft gegen 15.30 Uhr erneut am Schloss Hubertusburg erwartet wird. Schaulustige sind dazu eingeladen.

 

Passend dazu bieten die Gästeführer des Freundeskreises Schloss Hubertusburg drei zusätzliche Führungen, bei denen Besucher Interessantes zur Parforcejagd am Hofe des polnischen Königs August III. erfahren können. Beginn ist jeweils um 12, um 13.30 sowie um 16 Uhr, Treffpunkt ist das Foyer des Schlosses. Diese Rundgänge dauern etwa 45 Minuten und seien an den Ablauf der Traditionsschleppjagd angepasst.

 

Jana Brechlin

 

Anmeldungen zur Jagd in der Touristinformation Wermsdorf, Altes Jagdschloss, Tel. 034364 811 32 sowie bei Sophia Scholz vom Reit- und Fahrverein Wermsdorf, Telefon 0176 62 03 89 34.

Jana Brechlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr