Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wermsdorf in der Bankenkrise: Die Lösung heißt Schein-Demokratie

Achtung, Satire! Wermsdorf in der Bankenkrise: Die Lösung heißt Schein-Demokratie

Schöne Bescherung: Pünktlich zum Weihnachtsfest macht die Volksbank in Wermsdorf dicht. Nun beginnt ein Exodus gen Mügeln ins Bankenzentrum. Denn wo Banken sind, ist auch Geld. Für Geld machen manche alles – zum Beispiel wählen gehen. Wie der schnöde Mammon hilft, die Wahlbeteiligung zu steigern, lesen Sie im satirischen OAZ-Wochenrückblick.

Geld abheben in Wermsdorf können sich die Kunden der Volksbank künftig an den Hut stecken.

Quelle: Peter Kneffel

Wermsdorf/Oschatz. Es ist für uns eine Zeit gekommen, da wir jeden Tag Türchen öffnen. Adventskalender haben Hochkonjunktur – nicht nur mit Schokolade gefüllt, nein: In Oschatz verstecken sich Vorleser darin, in Schmannewitz gar lebendige Bilder.

Nur die Kunden der Volksbank in Wermsdorf bleiben vor verschlossener Tür stehen – nicht im Advent, dafür aber ab Heiligabend. Die Filiale des Kreditinstituts im Fischerdorf macht dicht – eine schöne Bescherung! Überraschungen am Jahresende hatten sich die Sparer anders vorgestellt. Sie sind ein Volk ohne Bank. Zwar stellen die Vorstände Markus Ziron und Kai-Uwe Schulz den Betroffenen ein Bargeld-Taxi in Aussicht. Das wird jedoch die Migrationswelle der Wermsdorfer in die Nachbarstadt Mügeln nicht aufhalten. Bekanntlich hat „Die Perle im Döllnitztal“ ein Bankenzentrum mit über 30 Exemplaren. Mit den Geldhäusern ist es genau so wie mit dem schnöden Mammon selbst: Es gibt nicht zu wenige davon, nein, sie sind nur ungerecht verteilt!

Mit Moneten ködert die Stadt Oschatz ihre Wahlhelfer. Die Bereitschaft, Dienst an der Urne zu leisten, soll künftig mit 50 statt wie bisher 21 Euro belohnt werden. Angesichts sinkender Wahlbeteiligung und allgemeiner Politikverdrossenheit könnte das ab 2107 auf die Wählenden ausgeweitet werden. Die Zukunft gehört flexiblen Modellen aus Kommunal- und Kapitalverwaltung. Künftig rollt die mobile Wahlurne durch die Collm-Region und jeder kann bequem an der Haustür sein Kreuz machen. Wer nicht votieren will, wird mit Banknoten gelockt. Wer da noch mangelnde Mitbestimmung beklagt, weiß dann auch endlich, was so eine Schein-Demokratie wirklich ist.

Von Christian Kunze

Wermsdorf 51.2803708 12.940642
Wermsdorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr