Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wermsdorfer Feuerwehrleute bekommen mehr Aufwandsentschädigung

Feuerwehr Wermsdorfer Feuerwehrleute bekommen mehr Aufwandsentschädigung

Die Wehrleiter und ihre Stellvertreter in den Wermsdorfer Feuerwehren bekommen künftig eine etwas höhere Aufwandsentschädigung. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Möglich wurde das ohne Mehrausgaben im Haushalt, weil die Zahl der Ortswehren von acht auf sechs gesunken ist.

Die Feuerwehrleute müssen schnell sein und verantwortlich handeln – hier bei einem Brand 2008 in Mahlis.

Quelle: Dirk Hunger

Wermsdorf. Ein bisschen mehr Entschädigung für ein großes Paket Verantwortung – so könnte man die Diskussion um die Feuerwehrentschädigungssatzung im Wermsdorfer Gemeinderat am Donnerstag zusammen fassen. Deren Anpassung war ebenso wie der neuerliche Beschluss zur Feuerwehrsatzung notwendig geworden, weil sich in den vergangenen Jahren die Zahl der Ortswehren von acht auf sechs reduziert hatte.

So sind die verbliebenen Calbitzer Helfer in die Reihen der Malkwitzer Kameraden gewechselt, und Gröppendorfer Feuerwehrleute gehören mittlerweile zur Mahliser Wehr. Damit hätten die Kosten für die monatlichem Aufwandsentschädigungen zusammengestrichen werden können. „Wir wollten das Budget aber nicht verringern, sondern schlagen stattdessen eine neue Verteilung vor“, sagte Bürgermeister Matthias Müller (CDU). Demzufolge sollen die Ortswehrleiter jeweils 35 Euro im Monat erhalten (bisher überwiegend 25 Euro) und ihre Stellvertreter jeweils 23 Euro anstatt bisher zwischen 15 und 20 Euro. Etwas höher sind die Entschädigungssätze für die Feuerwehr Wermsdorf. Hier bekommt der Wehrleiter künftig 55 Euro monatlich (bisher 45), der Stellvertreter 40 Euro (bisher 35). Grund dafür sei, dass Wermsdorf als Hauptwehr bei jeder Alarmierung im Gemeindegebiet ausrücken müsse und deshalb entsprechend stärker belastet werde, so Müller. Gleich bleiben die Sätze für die Jugendwarte in allen Wehren (zehn Euro /Monat) und deren Stellvertreter (fünf Euro/Monat).

Vor allem wenn es um das Leben der Menschen geht, haben Feuerwehrleute viel Verantwortung

Vor allem wenn es um das Leben der Menschen geht, haben Feuerwehrleute viel Verantwortung. Hier handelt es sich „nur“ um eine Übung an der Grundschule Calbitz.

Quelle: Dirk Hunger

„Uns ist bewusst, dass die Kameraden eine hervorragende Arbeit leisten und viel Freizeit für das Gemeinwohl opfern – mit Geld ist das nicht aufzuwiegen, das ist ein symbolischer Beitrag und wird der Arbeit nicht gerecht“, so Müller. Gemeinderätin Ursula Fritzsche (SPD) regte an, grundsätzlich über die Höhe der Entschädigungen nachzudenken: „Die Beiträge erscheinen mir zu niedrig angesichts der geleisteten Arbeit.“ Dabei verstehe sie, dass nicht „massenhaft“ verteilt werden könne, „aber das ist bescheiden“. Bürgermeister Matthias Müller unterstrich, dass die neue Regelung mit den Wehrleitungen beraten und von diesen einstimmig befürwortet worden war. Für eine Diskussion über höhere Entschädigungssätze sei er jedoch offen: „Darüber können wir bei der Haushaltsplanung für 2018 beraten.“

Grundsätzlich haben die Kommunen Hoheit über diese Sätze, die Sächsische Feuerwehrverordnung schlägt dafür lediglich Obergrenzen vor. Demnach könne Wehrleitern ihr Aufwand mit monatlich maximal 120 Euro entschädigt werden – deutlich mehr als die meisten Städte und Gemeinden ihren Kameraden zahlen.

Von Jana Brechlin

Wermsdorf 51.2803708 12.940642
Wermsdorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr