Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wermsdorfer Goldkehlchen auf Oschatzer Kleinkunstbühne
Region Oschatz Wermsdorfer Goldkehlchen auf Oschatzer Kleinkunstbühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 08.10.2018
Sabine Oschatz (rechts) und Ines Raschke auf der Kleinkunstbühne. Begleitet wurde das Duo von Katja Scholz. Quelle: Foto: Christian Kunze
Oschatz

Statt „Swingfield & Friends“ gab es am Freitagabend im E-Werk „Rhapsodie in Blue“ – weil einer der Musiker der Oschatzer Band Swingfield aus persönlichen Gründen verhindert war, konnte der geplante Abend mit vorgetragenen Texten und Liedern in der Alten Schaltwarte nicht stattfinden. Doch Musik wurde dennoch geboten.

Kurzfristig engagiert werden konnte ein Damen-Trio, mit einem Programm, dass schon im Ovalsaal des Schloss Hubertusburg und der Pfarrscheune Borna zu erleben war. Zum dritten Mal boten die „Wermsdorfer Goldkehlchen“, Ines Raschke und Sabine Oschatz, Lieder aus mehreren Jahrzehnten, beginnend in den 1920ern. Begleitet wurden sie von Katja Scholz am Klavier. Damit haben sie sich in den zurückliegenden Monaten schon einen Namen gemacht.

Evergreens von Dietrich bis Reuter

Die Stücke, wechselnd mal in englischer, deutscher und russischer Sprache vorgetragen, sind bekannt und eingängig und passen in das Flair, welches die Kleinkunstbühne ausstrahlt. In gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre auf Zeitreise gehen und dabei die Evergreens von Marlene Dietrich bis Otto Reuter mitsingen – wie Katja Scholz verriet war bisher keiner der Auftritte identisch, wird das Programm mit jedem Mal etwas variiert und angepasst – dem Publikum und dem Ort entsprechend. So bleibt das Repertoire auch für die Akteurinnen stets eine spannende Angelegenheit.

Russische Romantik, Musicalmalodien Oper und Operette dominierten den Abend. Den richtigen Rahmen bot die Bühne mit ihren Sofas allemal, da wundert es ein wenig, dass am Ende doch nur ein Dutzend Gäste kamen.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wieder einmal hat der Hauptausschuss eine Ausnahme von der geltenden Gestaltungssatzung genehmigt. Wieder einmal gab es darum eine Diskussion und wieder einmal erweckt das Prozedere den Eindruck, es werde mit zweierlei Maß gemessen.

08.10.2018

Fünf Künstler bereichern derzeit visuell das Büro der Grünen im E-Werk: Die Kunstgruppe des Leipziger Vereins Durchblick stellt seit Freitagnachmittag eine Auswahl ihrer Bilder aus.

08.10.2018

Der heiße Sommers ließ Eisverkäufer schwitzen, Händler mit Getränkepaletten rotieren und auch am Grillrost gab es keine Entspannung – der etwas andere Rückblick auf den Sommer.

08.10.2018