Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wermsdorfer Kalender über wahnhaften Erfinder
Region Oschatz Wermsdorfer Kalender über wahnhaften Erfinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 21.12.2015
Dietmar Dietel betreut die Janke-Ausstellung in Wermsdorf. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Wermsdorf

Der Rosengarten-Verein in Wermsdorf hat auch für 2016 einen Janke-Kalender herausgebracht. Die zwölf Monatsblätter zieren Skizzen des langjährigen Psychiatriepatienten, der von 1950 bis zu seinem Tod 1988 wegen Schizophrenie im Landeskrankenhaus Hubertusburg behandelt wurde und in dieser Zeit seinen Drang zum „wahnhaften Erfinden“ ausleben konnte.

Die Mitglieder des Rosengarten-Vereins betreuen die Ausstellung im Haus 21 auf dem Schlossgelände und geben jedes Jahr einen Kalender heraus, den Zeichnungen oder Fotos von Jankes Arbeiten zieren. Das neueste Werk zeigt Skizzen von Modellen und technische Zeichnungen. Typisch sind die gestochen scharfe Handschrift und seine nahezu pedantische Genauigkeit, die den Bildern zu großem Detailreichtum verhelfen. Auf den zwölf Monatsblättern finden sich ganz praktische Entwicklungen wie die eines Warmwasserbereiters oder ein Kühlersystem für Autos.

Insgesamt werden rund 4000 Arbeiten dem einstigen Wermsdorfer Patienten zugeschrieben, darunter vor allem Zeichnungen, aber auch Malereien, schriftliche Abhandlungen sowie einzelne erhaltene Modelle. Das Material war nach Jankes Tod zunächst in Vergessenheit geraten und später auf dem Dachboden der früheren Psychiatrie entdeckt worden. Auf Initiative von Chefarzt Dr. Peter Grampp wurden die Exponate geboren und mit der Aufarbeitung begonnen. Aktuell kümmert sich der Rosengarten-Verein in Wermsdorf um den Nachlass von Karl-Hans Janke, der mittlerweile auch in den Fokus von Wissenschaftlern gerückt und von Museen entdeckt worden ist. Zuletzt hat das Hack-Museum in Ludwigshafen Bilder ausgeliehen und zeigt diese derzeit in seiner Ausstellung „Lebenswelten“. Nächstes Jahr sollen Zeichnungen des wahnhaften Erfinders in Israel ausgestellt werden, informierte Dirk Petzold vom Verein.

www.karl-hans-janke.de

Der Kalender ist im Online-Shop des Vereins sowie in der Ausstellung für 15 Euro erhältlich. Geöffnet hat diese von 13 bis 17 Uhr.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder: Am Sonnabendabend treffen sich auf dem Oschatzer Neumarkt fünf Chöre zum ersten Weihnachtsliedersingen. Die Initiatoren der Oschatzer Werbegemeinschaft sammeln für einen guten Zweck und hoffen auf viele stimmgewaltige Mitsänger.

17.12.2015

Beim Thema Unesco fallen einem der Kölner Dom, die Wartburg bei Eisenach oder das Dresdner Elbtal ein. Doch jetzt strebt erstmals auch ein regionaler Antragsteller nach dem heiß begehrten Unesco-Label: der Geopark Porphyrland.

17.12.2015

Der Luppaer Fußballverein hat sein Jubiläumsjahr mit einer Festsitzung beschlossen. Vor 25 Jahren haben 15 Enthusiasten den FSV Luppa 90 aus der Taufe gehoben. Heute gehören über 130 Mitglieder, darunter mehr als 50 Kinder und Jugendliche zum Verein. Anlässlich ihres Jubiläums nahmen die Mitglieder vier treue Helfer als Ehrenmitglieder in ihre Reihen auf.

20.12.2015
Anzeige