Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wermsdorfer Mediziner warnen vor Zeitverlust beim Schlaganfall
Region Oschatz Wermsdorfer Mediziner warnen vor Zeitverlust beim Schlaganfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 09.05.2018
Der Chefarzt der Neurologie Piotr Sokolowski (M.) begrüßt mit den Oberärzten Adrian Trommer (l.) und Sven Ehrlich viele interessierte Gäste zum Wermsdorfer Gesundheitstag. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Wermsdorf

Schlaganfall kann jeden treffen“, sagte der Chefarzt der Neurologie im Fachkrankenhaus Hubertusburg Dr. Piotr Sokolowski zum 2. Wermsdorfer Gesundheitstag am Mittwoch und meinte das auch so. Immerhin nimmt die Häufigkeit der Erkrankung – auch schon bei jüngeren Menschen – seit Jahren zu. Die Ärzte, Schwestern und Therapeuten der Klinik für Neurologie nutzten deshalb den Aktionstag, um die Besucher über Risiken, Möglichkeiten zur Vorbeugung und das richtige Verhalten im Ernstfall zu informieren.

Schiefe Mundwinkel sind Alarmzeichen

„Wir sollten alle die Zeichen für einen Schlaganfall kennen“, so der Chefarzt. Wer an sich selbst oder dem Gegenüber schiefe Mundwinkel, einen ungewohnt herabhängenden Arm, Sprech- oder Schluckstörungen beobachte, sollte Hilfe rufen. „Wir haben heute gute Möglichkeiten in der Therapie und können schnell reagieren“, versicherte Sokolowski. Leider müsse man immer noch erleben, dass sich Betroffene zu viel Zeit lassen, ehe sie Symptomen nachgehen, weiß der Leitende Oberarzt Dr. Sven Ehrlich aus dem Klinikalltag. „Wenn Sie Anzeichen bemerken, schlafen Sie nicht noch eine Nacht drüber oder gehen Sie nicht erst zum Hausarzt, sondern rufen Sie gleich den Notarzt“, wandte er sich eindringlich an die über 60 Gäste des Aktionstages.

Notarzt informiert die Klinik

Der Vorteil dieses Weges: Der Notarzt informiert umgehend die Klinik, wo dann Vorbereitungen für den Patienten getroffen werden: In der Radiologie wird zunächst eine Computertomografie oder auch ein MRT – eine Magnetresonanztomografie – gemacht und aufgrund der Ergebnisse über die weitere Behandlung entschieden. Das kann eine Verlegung an ein Spezialzentrum oder die Weiterbehandlung in Wermsdorf sein. Hier steht neben der Intensiv- auch eine Schlaganfallspezialstation zur Verfügung, wo Patienten rund um die Uhr überwacht, Laborwerte ausgewertet und Vitalfunktionen kontrolliert werden. „Wir legen einen Marathon zurück, um immer wieder schnell beim Patienten zu sein und richtig helfen zu können“, machte Intensivschwester Susanne Hempel deutlich. „Die Schwestern sind das Herz unserer Station“, lobte Sven Ehrlich und verwies auch auf Therapeuten und Sozialarbeiter, die sich täglich um von Schlaganfall Betroffene kümmern. „Wir als Ärzte sind froh, dass wir so ein tolles Team haben.“ So gebe es im Fachkrankenhaus Hubertusburg allein fünf Physiotherapeuten, die auf die Arbeit mit Schlaganfallpatienten spezialisiert sind. Hinzu kommen Ergo- und Logopäden sowie Mitarbeiter im Sozialdienst, die beraten, wenn Betroffene in eine Reha wechseln oder künftig häusliche Hilfe brauchen. Auch mit Internisten arbeite die Klinik eng zusammen, um weitere Risikofaktoren auszuschließen.

„Unsere Hauptaufgabe ist es, die Ursache für einen Schlaganfall zu finden, damit wir diese beheben und die Gefahr für einen weiteren so gut wie möglich minimieren können“, so der Leitende Oberarzt.

Von jana brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Europapolitik ist auch für Menschen aus dem ländlichen Raum und Kommunalpolitiker interessant. Aus diesem Grund hatte der CDU-Ortsverband Oschatz-Liebschützberg den EU-Abgeordneten Hermann Winkler bei einer Fragerund zu Gast.

12.05.2018

Der Projektzirkus Andre Sperlich hat in Oschatz aus ganz normalen Grundschülern talentierte Zirkusartisten gemacht. Nach nur zwei Tagen Proben präsentierten die Kinder ihr Programm in der Manege.

09.05.2018

Zum Maibockfest in Luppa haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen: In diesem Jahr findet dazu ein Wettbewerb im Fußballcurling statt.

12.05.2018