Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wermsdorfer Motorrad spielt Rockmusik aus den Auspuffrohren
Region Oschatz Wermsdorfer Motorrad spielt Rockmusik aus den Auspuffrohren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 23.06.2016
Da steckt Musik drin: Der Wermsdorfer Metallkonstrukteur Steffen Bieler präsentiert sein Spezialmotorrad „MotoSound“. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Mutzschen/Wermsdorf

Ein Wermsdorfer Motorrad, aus dessen Auspuffrohren Klassiker der Rockmusik-Geschichte erklingen? Das gibt’s nur in Mutzschen, wo die US-Amerikanerin Deborah Hey das Schloss wachgeküsst hat. Jetzt lud die Motorrad-Liebhaberin zu einer Informationsveranstaltung samt musikalischem Rahmenprogramm ein, die unter dem Motto „Taste of MotoSoul“, auf Deutsch „Der Geschmack der Motorseele“, stand. Passend dazu hatte der Metallkonstrukteur Steffen Bieler aus Wermsdorf das musikalische Motorrad namens „MotoSound“ geschaffen.

„Vor einem Jahr habe ich erstmals Kontakt zu Deborah gehabt und dabei von ihren Plänen erfahren, auf dem Schloss das Thema Motorrad und hochkarätige Musik-Events miteinander verbinden zu wollen“, sagte der 53-jährige Wermsdorfer. „Dabei habe ich ihr angeboten, ein Objekt mit Bezug zum Motorrad zu gestalten.“ Über 360 Arbeitsstunden später ist aus den Plänen Realität geworden. „Ich kann mir als Platz für meine Plastik das Foyer des künftigen Cafés sehr gut vorstellen“, so der Maschinenbautechniker. Bis diese Räumlichkeit jedoch ihre Pforten für Biker aus nah und fern öffnen wird, dürfte noch einiges Wasser die Mulde herunterfließen.

„Ich hoffe, dass in vier Monaten alle nötigen Genehmigungen vorliegen, um mit dem Umbau beginnen zu können“, so Deborah Hey. „Ich will so schnell wie möglich hier loslegen“, sagte die Investorin. Das wünscht sich auch der Mutzschener Jens Näser. „Viel zu lange war es hier ruhig. Wenn sich endlich etwas bewegt, dann ist das doch schließlich für alle gut.“ Er ziehe seinen Hut vor der Investorin. Einen guten Eindruck hat auch Ruth Mundus. Dass es künftig etwas lauter werden könnte in Mutzschen, ficht die rüstige Seniorin nicht an. „Hauptsache, es tut sich etwas, und Mutzschen wird endlich wachgeküsst“, so die 86-Jährige. Diese und die übrigen Gäste lud Deborah Hey unter anderem zur „Welt-Premiere“ des Videos „MotoSoul – reizvolle Orte in Sachsen“ ein. Mutzschen gehört für die motorrad-verliebte Investorin auf jeden Fall mit dazu. Spätestens dann, wenn ihre Vision eines Hotels für Motorradwanderer in dem Grimmaer Ortsteil wahr geworden ist.

Von Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Welche Fahrzeuge den Oschatzer Brandhelfern zur Verfügung stehen und wofür sie im Ernstfall genutzt werden, erfuhren Mitglieder und Gäste des Hauptausschusses jetzt vor Ort. Bei der Diskussion zu Investition in den Fuhrpark bildeten sich die Stadtväter eine Meinung. Diese Woche steht das Fahrzeugkonzept im Stadtrat zur Debatte.

22.06.2016

Ein Gleitschirmflieger ist in Beilrode (Landkreis Nordsachsen) mit einem Baum kollidiert und hat sich dabei schwer verletzt. Beim Landeanflug stieß der 51-jährige Mann am Montag mit dem Baum zusammen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Er stürzte ab und kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

21.06.2016

Weil es weder Pächter noch ein tragfähiges Konzept gibt, bleibt das Badeverbot im Gewässer des ehemaligen Tagebaus „Frieden“ in Kemmlitz nach wie vor bestehen. Darüber sind sich die Stadtverwaltung Mügeln und der Eigentümer des Areals, die Kemmlitzer Kaolinwerke, einig. Schwarzbader müssen bei Hausfriedensbruch mit Strafen rechnen.

21.06.2016
Anzeige