Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wermsdorfer Oberschule öffnet ihre Türen für Interessierte
Region Oschatz Wermsdorfer Oberschule öffnet ihre Türen für Interessierte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 05.02.2017
Dagmar Jacobeit begrüßte die Gäste in der Wermsdorfer Oberschule. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Anzeige
Wernsdorf

Wer in den vergangenen Jahren am Tag der offenen Tür der Wermsdorfer Oberschule stets einen Besuch abstattete, dem fiel in diesem Jahr auf: Es hat sich einiges verändert – an der Eröffnung, den Ansprechpartnern, dem Rahmenprogramm.

Spielmannszug spielt auf

Ein neues Gesicht begrüßt schon zur Eröffnung Eltern, mögliche künftige Schüler, Interessierte. Dagmar Jacobeit leitet derzeit amtierend die Oberschule und begrüßt alle Besucher. Sie empfiehlt neben dem Rundgang durch das Haus auch den neuen Flyer sowie das Informationsblatt zum Anmelden der künftigen Fünftklässler. Kaum hat sie das letzte Wort gesprochen, wird sie von neugierigen Eltern und deren Kindern umringt, muss erste Fragen zum Schulalltag beantworten. Mitten in einem der Gespräche im Eingangsbereich erklingen Marschklänge. In einem der nahen Klassenzimmer haben Mitglieder der Mutzschener Spielmannszuges Aufstellung genommen und bringen ein Teil aus ihrem Repertoire zu Gehör. „Die meisten der gerade in Aktion zu erlebenden jungen Musiker besuchen die Wermsdrofer Oberschule“, erklärt ein jungen Mann im Shirt der Spielleute.

Die Kooperation sei gut. Da Mutzschen in so enger Nachbarschaft zu Wermsdorf liege, müsse man einfach in der Region zusammenarbeiten, bemerkt er noch. Und genau deshalb zeigten die jungen Musiker beim Tag der offenen Tür erstmals Präsenz. Unterdessen ist auch Bürgermeister Matthias Müller in die Schule gekommen. Er hat die Pläne für die Sanierung der Sanitäreinrichtungen mitgebracht. Der Elternrat hat ihn darum gebeten, denn die Eltern sollen an diesem Tag auch erfahren, dass die Gemeinde kontinuierlich im Rahmen ihrer Möglichkeiten in das Haus investiert, um es attraktiv zu erhalten. In den Sommerferien sollen die Toilettenanlagen auf Vordermann gebracht werden.

Lehrermangel hat Auswirkungen auf GTA

In jedem der Räume haben Pädagogen und Schüler etwas vorbereitet, um Einblicke in den Lern- und Schulalltag zu geben. Es kann experimentiert werden, kreative Dinge können ausprobiert werden und fast unter dem Dach bieten Zehntklässler Geschmacksproben aus dem Hauswirtschaftsunterricht an. Der Erlös davon kommt in die Klassenkasse für die Abschlussfahrt.

Auch das Thema Lehrermangel ist Thema bei mancher Diskussion, denn bisher bekannte Gesichter fehlen in diesem Jahr im Lehrerteam. „Das hat auch Auswirkungen auf unsere Ganztagsangebote“, bemerkt die amtierende Schulleiterin. Die Folge: Um die derzeit rund 200 Schüler zu unterrichten, stehen an der Wermsdorfer Oberschule derzeit 17 Pädagogen zur Verfügung, die von drei Gastlehrern unterstützt werden. Zudem unterrichten an der Schule seit einiger Zeit auch zwei Quereinsteiger im Lehrerberuf.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Polizei stockt ihr Operatives Abwehrzentrum (OAZ) auf. Das ist dringend nötig, denn die Zahl der Bedrohungen wächst rasant. Allein im Landkreis Nordsachsen hat es das OAZ seit kurzem mit aggressiven Grippeviren, unsichtbaren Chemikalien und einer völlig neuen radikalen Splittergruppe zu tun, die Anschläge auf Politiker verübt.

05.02.2017

Die Dahlener Jugendherberge ist ein gefragte Unterkunft: Neben Schulklassen und Vereinen werden dort in diesem Jahr auch Handwerker aus verschiedenen Ländern einziehen, die an einem Workcamp im Schloss teilnehmen. Unterdessen fordert der SPD-Direktkandidat für die Bundestagswahl einen Kampf um den Erhalt des Hauses.

04.02.2017

Ohne eine genaueren Grund zu nennen, wurde der Oschatzer Blutspender Frank Boden bei Haema abgelehnt. Sein Blut werde nicht gebraucht, hieß es. Was genau dahinter steckt, schildert Marion Junghans, Mitarbeiterin von Haema. Seltene Blutgruppen werden selten benötigt. Das Blut habe nur eine begrenzte Haltbarkeitsdauer.

07.02.2017
Anzeige