Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wespen "annektieren" Kleiderschrank
Region Oschatz Wespen "annektieren" Kleiderschrank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 24.06.2014
Das Wespennest in der Jacke. Quelle: ck

Es gibt Vogelnester, Kaninchennester und alle möglichen Insektennester wie für Bienen, Hornissen oder auch Wespen.

Christian Karth (31) staunte in diesen Tagen nicht schlecht, als er eine Jacke aus einem Schrank nehmen wollte. Er habe die Tür geöffnet und ein verdächtiges Summen gehört - Wespen. "In diesem Moment habe ich mich ein bisschen wie bei der versteckten Kamera gefühlt. Aber ob Opfer oder Lockvogel: Zum Lachen war mir letztlich doch nicht zumute", so der junge Mann. Schnell stand fest: Ein Schwarm hatte sich den Schrank in der Nähe eines Fensters als Domizil ausgesucht und in der Jacke sogar schon Waben gebaut. Dabei sei es gar nicht so lange her, dass er sie getragen hatte.

Seine Reaktion: "Ich habe erst einmal alles aus dem Schrank aus dem Fenster geworfen, weil ich noch nicht wusste, wo genau sie ihr Nest haben."

Nach dem "Rausschmiss" seien die meisten Wespen davongeflogen. Und das bedeutete auch das Aus für die Jacke. Die Wespen hätten große Löcher hinein gefuttert, weil ihnen die Baumwolle offensichtlich geschmeckt hat.

Die OAZ sprach dazu mit Ina Ebert vom Naturschutzbund (Nabu) Sachsen: "Wespen in einer Jacke - das ist schon etwas ungewöhnlich, doch wenn die Jacke an einem passenden Ort hing, handelte es sich scheinbar um ein Quartier, das von den Wespen als geeignetes Sommerquartier auserwählt wurde."

Für Wespen, Bienen und Hummeln sei es oftmals nicht leicht, ein geeignetes Sommerquartier zu finden. Wenn die Jacke nicht entsorgt worden wäre, hätte das Wespenvolk bis zum ersten Frost in diesem Quartier ausgeharrt. "Dann stirbt das Volk und die Jacke ist wieder 'frei'", wusste die Nabu-Mitarbeiterin. Und sie erklärte auch, dass Wespen "nur wenige Tage" brauchen, bis die ersten Waben gebaut sind.

Wenn einer anderen Person auch so etwas passiert, wie soll sie sich verhalten? "Wenn es ein ruhiger Ort ist, an dem nicht ständig Leute vorbeigehen, gibt es keine Probleme." Hänge die Jacke zum Beispiel in der Nähe einer oft genutzten Tür, in der Nähe eines Weges, in der Nähe von spielenden Kindern, dann sollte überlegt werden, das Volk in diesem Anfangsbaustadium zu entfernen. Fakt sei, dass Wespen bei Störung recht aggressiv reagieren.

"Bei dieser Gelegenheit möchte ich darauf hinweisen, dass von acht bei uns in Deutschland heimischen sozialen Wespenarten nur zwei auf Cola, Steak oder Kuchen fliegen", betont Ebert.

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer sich am vergangenen Sonntag auf einen entspannten Public-viewing-Fußballabend "USA gegen Portugal" im Oschatzer E-Werk freute, der musste unverrichteter Dinge wieder gehen.

23.06.2014

Die Geschichte des Zschöllauer Gasthofes geht weit in das 19. Jahrhundert zurück. Belegt ist der Besitz des Hauses im Jahr 1860 durch einen Kunst- und Hufschmied Reiche aus Riesa.

23.06.2014

"Sie ist eine Perle in der Landschaft" und eine "Schatzkiste". Das sind die Worte des sächsischen Forstministers Frank Kupfer (CDU) und des Tauraer Forstbezirksleiters Jan Glock zur Eröffnung der 4. Nordsächsischen Waldspiele in Schmannewitz.

22.06.2014
Anzeige