Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Wichtige Entscheidungen für die Klinik"

"Wichtige Entscheidungen für die Klinik"

Das große Stühlerücken an der "Collm Klinik Oschatz" ist beendet. Seit sechs Monaten steht Dr. René Rottleb an der Spitze der "Collm Klinik Oschatz".

Voriger Artikel
Erster Arbeitstag beim Finanzamt Oschatz
Nächster Artikel
Strehlaer Straße Baustelle bis Ende Oktober

Dr. René Rottleb

Oschatz. Aufsichtsratschef Andreas Kretschmar formuliert zu Jahresbeginn sinngemäß: René Rottleb muss den Spagat schaffen, Personalfragen zu lösen, die Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten und am Image des Krankenhauses weiter zu polieren. OAZ traf sich gestern mit dem Krankenhaus-Chef, um über die ersten sechs Monate seiner Amtszeit zu sprechen.

Frage: Herr Dr. Rottleb im März haben Sie das Amt des Oschatzer Klinikchefs übernommen, sind Sie inzwischen hier heimisch geworden?

René Rottleb: Ich bin begeistert von der Stadt, der Landschaft und den Menschen. Ich wurde hier herzlich aufgenommen und fühle mich sehr wohl. Ich habe hier in Oschatz eine verantwortungsvolle Arbeit übernommen, die mir Spaß macht. Und es gab in den vergangenen Wochen wichtige Entscheidungen.

Eine war beispielsweise die Neubesetzung der Chefarztstelle in der Gynäkologie und Geburtshilfe mit MUDr. Roman Vraspir. War das eine gute Entscheidung?

Eine ausgezeichnete Entscheidung. Mit MUDr. Roman Vraspir haben wir jemanden gefunden, der mit einer langen Berufserfahrung, einem hervorragenden Fachwissen und großem Engagement die "Collm Klinik Oschatz" bereichert. Inzwischen hat MUDr. Roman Vraspir in Oschatz 55 Geburten begleitet. Das ist eine gute Zahl, die auch zu unseren Erwartungen passt.

Thema Palliativbetten. Oschatz ist in diesem Jahr im sächsischen Krankenhausplan nicht berücksichtigt worden.

Das stimmt. Aber wir bieten trotzdem in Oschatz Palliativversorgung an. Das Thema hat sich für mich noch nicht erledigt. Bei der nächsten Verhandlungsrunde für den Krankenhausplan 2014/2015 wird Oschatz sich wieder zu Wort melden.

Im Krankenhaus sind im vergangenen Jahr die wichtigen Zivildienststellen weggefallen. Konnten Sie mit dem Bundesfreiwilligendienst Ersatz besorgen?

Ganz klare Antwort. Der Bundesfreiwilligendienst kompensiert den personellen Verlust durch den Wegfall des Zivildienstes nicht, aber er schafft eine spürbare Entlastung für das Krankenhauspersonal. Über mehr Zuspruch würde ich mich freuen.

 

 

 

 

 

Interview: Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr