Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wichtige Punkte im Abstiegskampf für den FSV Oschatz

Wichtige Punkte im Abstiegskampf für den FSV Oschatz

FSV Oschatz 0:1 (0:0). Nach der Niederlage gegen Süptitz rutschte der FSV Oschatz in der Tabelle nach unten ab. In den letzten beiden Spielen vor der Winterpause geht es für das FSV-Team darum, möglichst viele Punkte zu sammeln, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern.

Keine Tore in der 1. Halbzeit

Trotz der angespannten Personalsituation (Reichert und Erdmann verletzt, Michael Arbeiter gesperrt, Bretschneider dienstlich verhindert) gab es die klare Vorgabe, unbedingt bei den jungen, engagierten Eilenburger Spielern zu punkten. Die Anfangsminuten waren vom beiderseitigen Abtasten geprägt, wobei sich die Teams auch erst einmal mit dem schlechten Rasen und dem starken Wind arrangieren mussten. Je länger die Begegnung dauerte, desto stärker und spielbestimmender wurden die Gäste aus der Döllnitzstadt. Wiesner setzte mit einem satten Schuss nach rund einer Viertelstunde ein erstes Ausrufezeichen, doch Weihmann konnte den Ball noch aus dem Winkel kratzen. Weitere Chancen wurden wiederum von Wiesner (20. Minute), Baranowski (32.) und Oswald (35.) vergeben. Die Oschatzer Viererkette stand relativ sicher, wodurch sich für die Eilenburger Angreifer kaum Räume ergaben. Die Angriffe wurden oft durch die Mitte gespielt, wo allerdings Matthias Arbeiter gut abräumte. Langer besaß die einzig nennenswerten Chancen für die Gastgeber. In der 25. Minute jagte er das Streitobjekt freistehend weit über das Tor und wenige Minuten später konnte Sauer in einer Eins-gegen-Eins-Situation stark parieren. Er lenkte den Ball mit dem Fuß über das Tor. Wiesner hatte kurz vor dem Pausenpfiff noch eine gute Chance, die nichts Zählbares einbrachte.

Wiesner mit Siegtreffer

Aufgrund der Verletzung von Martin Arbeiter musste sich Trainer Kernche nach der Pause selbst einwechseln. Die zweite Spielhälfte war von langen Bällen der Gastgeber geprägt, während die Gäste mit spielerischen Mitteln versuchte, zum Torerfolg zu kommen. Mit Windunterstützung wollten die Muldestädter die Bälle über die Abwehrreihe der Oschatzer spielen, doch die kopfballstarken Roßberg, Böhme und Arbeiter konnten diese sicher klären. In der 71. Minute kam Brose nach einer Flanke im FSV-Strafraum frei zum Kopfball, verfehlte das Tor aber deutlich. Brenzlig wurde es auch, als Langer durch die Schnittstelle der Abwehr angespielt wurde, und Böhme im letzten Moment klären musste. Auch die Gäste hatten gute Chancen. Wiesner konnte nach Langers Gelegenheit zweimal geblockt werden und Oswald übersah zehn Minuten später den freistehenden Baranowski und scheiterte im Alleingang. In der 85. Minute dann die Erlösung für die Gäste: Wiesner überwand Weihmann per Direktabnahme, nachdem er von Oswald mit einem Diagonalpass bedient wurde.

Der Auswärtssieg war aufgrund der guten kämpferischen und der ansprechenden spielerischen Leistung der FSV-Spieler verdient. Die Oschatzer sicherten sich damit drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Oschatz: Sauer; Böhme, Roßberg, Hoyer, Martin Arbeiter (46. Kernche), Matthias Arbeiter, Schieler, Wiesner, Schmidt, Oswald, Baranowski.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr