Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wie vor 500 Jahren: Martin Luther klingelt in Sornzig zur Kaffeetafel
Region Oschatz Wie vor 500 Jahren: Martin Luther klingelt in Sornzig zur Kaffeetafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 01.10.2015
Diakon Michael Richter und Gemeindepädagogin Maureen Müller Raubold schlüpften in die Rollen von Martin Luther und seiner Frau Katharina von Bora. Quelle: Bärbel Schumann
Anzeige
Sornzig

Von Bärbel Schumann

Im Rahmen der Lutherreise findet er in diesem Jahr im Mügelner Ortsteil statt. Organisiert haben ihn die Gemeindepädagogen, Kantoren, Diakone der Ephorie unter der Leitung von Bezirkskatechetin Cordula Schilke.

"In dieser Form hat es den Tag noch nicht gegeben", sagt die Bezirkskatechetin. "Er steht unter dem Motto 'An einem Tisch mit Jesus'. 220 Anmeldungen haben wir aus allen Teilen der Ephorie erhalten, aber ich glaube, es sind viel mehr Leute gekommen." Noch sind die Plätze an der Tafel leer, eilt Cordula Schilke von einer Ecke zur anderen, um zu schauen, ob alles nach der Eröffnungsandacht in der Sornziger Kirche nach Plan verläuft. Dort haben Kindergruppen, Kurrenden, Familien oder auch Kinder von der Schwetaer Evangelischen Grundschule Apfelbaum oder der evangelischen Werkschule in Naundorf ihre Tischtücher präsentiert. Vieles, was Jung und Alt zum Thema Reformation aber auch zum aktuellen Zeitgeschehen bewegt, spiegelt sich in den gestalteten Tüchern wider: Gemeinschaft pflegen, Wertschätzung der Gaben Gottes wie tägliches Essen, Achtung anderer Menschen, Pflegen der Streit- und Gesprächskultur, Streben nach einem friedlichen Miteinander aller, egal welcher Glaubensrichtung man angehört. Von den kleinen Kunstwerken zeigt sich auch Superintendent Arnold Liebers beeindruckt.

Im Anschluss nimmt Liebers mit anderen Erwachsenen an der Führung durch das Klosterareal unter der Leitung von Wolfgang Hanns von der Stiftung Dr. Ludolf Colditz Kloster Sornzig teil. Andere Erwachsene lauschen einem Vortrag in der Klosterscheune. Evangelische Schulen der Region stellen sich vor.

Einige Kinder, unterstützt von Helfern, bereiten unterdessen verschiedene Brotaufstriche wie zu Luthers Zeiten vor. Andere spielen auf der Klosterwiese oder basteln beispielsweise Tischschmuck. Im Einsatz sind an diesem Nachmittag mit besonderer Mission Diakon Michael Richter und Gemeindepädagogin Maureen Müller-Raubold. Als Reformator Martin Luther und seine Frau Katharina von Bora sind sie historisch gekleidet mitten im Getümmel zu finden. Als sie zur Kaffeetafel bitten, gesellen sich die 80 teilnehmenden Kinder aus den 20 Kurrenden des Kirchenbezirkes sowie die Akteure aus der Spielschar der Ephorie dazu.

Aus der Oschatzer Allgemeinen Zeitung vom 29.09.2015

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kaninchenzuchtverein S 394 Oschatz war am Wochenende Gastgeber für die offene Kreisjungtierschau des Kreisverbandes Torgau-Oschatz. 201 Tiere verschiedener Rassen und Farbschläge stellten Züchter auf dem Gelände des Vereinslokales der Gartensparte "Erich Billert" zwei Tage lang aus.

01.10.2015

Modelleisenbahnen sind seine Leidenschaft. Das Herz von Dietmar Pohl (80) aus Thalheim schlägt für kleine Eisenbahnen, Waggons und eine originalgetreu nachgestaltete Szenerie neben den Gleisen.

01.10.2015

Der Oschatzer Tennisverein richtete die zweite Auflage der Oschatz Open aus. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, schlugen auch in diesem Jahr wieder 16 Tennisspieler aus Sachsen in Oschatz auf.

30.09.2015
Anzeige