Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wieder Bauarbeiten an der Oschatzer St. Aegidienkirche

Wieder Bauarbeiten an der Oschatzer St. Aegidienkirche

Große Gerüste an der St. Aegidienkirche gehören - zumindest vorerst - der Vergangenheit an. Arbeiten zur Sanierung und zum Erhalt der Substanz sind aber nach wie vor notwendig.

Oschatz. Von Axel Kaminski

 

 

 

"Obwohl die Fußböden der Turmumläufe abgedichtet und versiegelt wurden, haben sich Haarrisse an den Übergängen zwischen der Trittfläche und dem Sockel der Turmspitzen gebildet", erläutert Berthold Zehme das aktuell drängendste Problem. Es sei zu befürchten, dass durch diese Risse Wasser in die Bausubstanz eindringen und sie schädigen konnte.

"Um dies für die Zukunft auszuschließen, wird auf beiden Umgängen sowohl des Nord- wie auch des Südturmes eine witterungsbeständige, flexible Dünnbeschichtung aufgebracht", beschreibt er die Lösung, die der Verein "Rettet St. Aegidien" und das Planungsbüro Stein und Schuster, das den Verein seit Jahren begleitet, anstreben.

Dabei wird zunächst das vorhandene Kleinpflaster ausgeglichen und dann mehrere Schichten aufgewalzt, gespachtelt und gestrichen, war von Berthold Zehme zu erfahren. Die oberste Schicht beinhalte einen Rutschschutz. Vom stellvertretenden Vorsitzen des Fördervereines "Rettet St. Aegidien" war zu erfahren, dass die Arbeiten am Nordturm am Mittwoch abgeschlossen werden konnten. "Allerdings sind uns danach noch die Tauben in die Quere gekommen, so dass die oberste Schicht noch einmal behandelt werden musste", berichtet Berthold Zehme.

Am Südturm sollen die Beschichtung am 20. und 21. September aufgetragen werden. Die Türmerwohnung sei an diesen beiden Tagen geöffnet, die Aussichtsplattform müsse aber gesperrt werden.

Die Kosten für diese Maßnahme würden auf rund 25 000 Euro geschätzt. Dafür erhalte der Verein keine Förderung, muss die Mittel selbst aufbringen. "Rettet St. Aegidien" hoffe deshalb auf die ungebrochene Spendenbereitschaft der Bürger und Firmen in der Region Oschatz. Eine weitere Hoffnung ist, dass dies vorläufig die letzte größere Baumaßnahme an der St. Aegidienkirche ist und zum gewünschten Erfolg führt.

Rettet St. Aegidien, Sparkasse Leipzig, BLZ 860 555 92, Konto Nr. 152 000 279 0

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr