Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wirtschaftsdelegation besucht Metall- und Maschinenbau GmbH Oschatz
Region Oschatz Wirtschaftsdelegation besucht Metall- und Maschinenbau GmbH Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 04.04.2012
Frank Döring erläutert seinen Gästen die Arbeit an der Drehmaschine, die von Dreher Fred Staub millimetergenau geführt wird. Quelle: Sven Bartsch
Oschatz

Ralf Scheler, der Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig, und Uta Schladitz von der Wirtschaftförderung Nordsachsen nickten bei diesem Worten. Sie kennen diese Thematik: Wer am Markt breit aufgestellt sein will, um auch in schlechten Zeiten zu überleben, der muss mit den steigenden Kundenwünschen expandieren.

Eine Wirtschaftsdelegation mit Kammerpräsident Ralf Scheler, Hauptgeschäftsführer Reinhard Schröter, Wirtschaftsförderin Uta Schladitz und dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Nordsachsen Günther Kopsch besuchten den Betrieb, um sich über Probleme und Nöte von Unternehmen zu informieren und Lösungen zu finden. Warum gerade die Firma von Frank Döring besucht wurde, erläuterte Ralf Scheler so: "Die Metall- und Maschinenbau GmbH Oschatz investiert regelmäßig und wächst stetig. Da ist es für uns interessant, ins Gespräch zu kommen."

Die Metall- und Maschinenbau GmbH Oschatz wurde vor zwölf Jahren von Frank Döring gegründet. Er startete damals auf dem Gelände der Waagenfabrik mit einer Hand voll Mitarbeiter. Heute beschäftigt das Unternehmen 30 Mitarbeiter, hat inzwischen zwölf Lehrlinge in Metallberufen ausgebildet und macht einen jährlichen Umsatz von rund 1,3 Millionen Euro. Dabei hat das Unternehmen in den vergangen Jahren auch alle Schwankungen auf den Wirtschaftmärkten, gute und schlechte Zeiten, mitgemacht. Nur 19 Prozent der Kunden kommen aus dem Industriebereich. "Wir sind ein Grenzgänger zwischen dem Handwerk und der Industrie", bekannte Frank Döring. Der Fachkräftemangel ist auch bei ihm ein Thema. "Meine Leute sind nicht nur Maschinenbediener. Sie müssen ihre Maschinen auch selbst programmieren und vielseitige Experten auf ihrem Gebiet sein", sagte der Geschäftsführer. Die ständig steigenen Preise für Rohstoffe wie Metalle oder auch die hohen Energiekosten belasten das Unternehmen eben so sehr wie die schlechte Zahlungsmoral von Kunden.

Dabei blickt Frank Döring optimistisch in die Zukunft und bietet ein breites Spektrum an Leistungen an. Dazu gehören alle Facetten des Metallbaus bis zum Maschinenbau. In diesem Jahr gehörten auch überraschenderweise zahlreiche Landwirtschaftsunternehmen zu den Kunden. Die ließen im Winter ihre Wendepflüge wieder auf Vordermann bringen. Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn zu Ostern der "Wilde Robert" zu seinen Sonderfahrten einlädt und Familien wie Fans die Angebote nutzen, ist das stets mit viel Arbeit verbunden.

03.04.2012

Gestern ging die OAZ-Aktion "Schüler lesen Zeitung" zu Ende. Drei Wochen lang konnten Schüler der Mittelschulen der Region, des Thomas-Mann-Gymnasiums und des Beruflichen Schulzentrums die OAZ lesen und sich innerhalb des Deutsch-Unterrichts mit journalistischen Stilformen befassen.

03.04.2012

So eine Biologie-Stunde hatten die Schüler der Klassenstufe 7 im Thomas-Mann-Gymnasium noch nie. Bio-Lehrerin Karin Ulbrich überließ ihre Unterrichtsstunde drei Ärzten aus der "Collm Klinik": Die Narkose-Ärzte Dr. Matthias Wittig, Dr. Anne Voigtländer und Dr. Andrea Mickova.

03.04.2012