Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wolfgang Baur ist leidenschaftlicher Landwirt

Wolfgang Baur ist leidenschaftlicher Landwirt

Wolfgang Baur ist von Kindesbeinen an Landwirt. Einen anderen Beruf konnte er sich nicht vorstellen. Wenn man aber - wie er - nicht der erstgeborene Sohn eines Landwirtes ist, muss man eben flexibel sein, um sich den Berufswunsch zu erfüllen.

Voriger Artikel
Doppelter Einsatz für Oschatzer Löschkräfte
Nächster Artikel
Verbundenheit zur ehemaligen Schule gespürt

Wolfgang Baur (r.) und Sohn Jan erzeugen als Familienbetrieb vor allem Getreide und Raps.

Quelle: Sven Bartsch

Lampertswalde. Wolfgang Baur ist von Kindesbeinen an Landwirt. Einen anderen Beruf konnte er sich nicht vorstellen. Wenn man aber - wie er - nicht der erstgeborene Sohn eines Landwirtes ist, muss man eben flexibel sein, um sich den Berufswunsch zu erfüllen.

 

"Wir haben landwirtschaftliche Flächen gesucht. Die hätten auch in Thüringen oder Sachsen-Anhalt liegen können", erzählt der gebürtige Schwabe. Lampertswalde und Oschatz waren Namen, die Wolfgang Baur bis dahin noch nie zuvor gehört hatte.

Das ist mittlerweile 20 Jahre her. "Wir fühlen uns hier in Sachsen sehr wohl und sind glücklich darüber, hier schnell aufgenommen worden zu sein und Sachsen unsere Heimat nennen zu dürfen", sagt Mathilde Baur, die seit 1998 mit ihren beiden Söhnen in der Region lebt.

Aus der GbR ist inzwischen ein Familienunternehmen geworden. Gemeinsam mit Sohn Jan baut Wolfgang Baur in erster Linie Getreide und Raps an. Der 22-Jährige entdeckte früh die Liebe zu diesem Beruf.

Da Ackerland meist nur mit Höfen zu haben ist, haben Wolfgang und Jan Baur in den vergangenen Jahren einige Bau- und Abrissprojekte anpacken müssen. So konnte jüngst, zum 20-jährigen Jubiläum, auch die Einweihung einer neuen Getreidelagerhalle gefeiert werden. Die zahlreichen Gäste der Feier sprechen dafür, dass die Familie hier angekommen ist und akzeptiert wird, freuen sich die Landwirte in Lampertswalde.

Axel Kaminski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr