Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Zahl der Arbeitslosen in Nordsachsen sinkt weiter
Region Oschatz Zahl der Arbeitslosen in Nordsachsen sinkt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 29.03.2018
Ein Stellenmarktangebot in einer Zeitung ist mit einem Textliner markiert (gestellte Szene). Quelle: dpa
Nordsachsen

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Nordsachsen ist im März um 227 auf nun 8042 Personen zurückgegangen. Das sind exakt 975 Betroffene weniger als im März des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote sank damit um 0,3 Punkte auf 7,5 Prozent und liegt damit um 0,8 Prozentpunkt unter der Vorjahresquote.

Dynamischer Arbeitsmarkt

„Der regionale Arbeitsmarkt ist dynamisch in das neue Jahr gestartet. Allein in den ersten drei Monaten ging die Zahl neuer Arbeitslosmeldungen um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück. Ende März waren rund 2000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als vor einem Jahr“, erklärte Arbeitsagenturchefin Cordula Hartrampf-Hirschberg.

Von den insgesamt 8042 Betroffenen wurden 2662 Frauen und Männer von der Arbeitsagentur (minus 192 im Vergleich zum Vormonat) und weitere 5380 vom Jobcenter (minus 35) betreut. Das Jobcenter betreut im Landkreis die Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld. 527 Frauen und Männer konnten im März eine neue Beschäftigung aufnehmen. Das sind 183 weniger als vor einem Jahr. Für weitere 32 Personen begann eine Tätigkeit im Bereich des zweiten Arbeitsmarktes.

Diese Branchen suchen Arbeitskräfte

Insgesamt 462 Betroffene – ungefähr so viele wie im Vorjahr – mussten sich im März nach einem Beschäftigungsende arbeitslos melden. 433 neue Stellen meldeten die Unternehmen dem Arbeitgeberservice zur Besetzung, 188 weniger als im März 2017. Der Großteil der neuen Stellenofferten entfiel auf die Zeitarbeit (148 Stellen), den Bau (47), das verarbeitende Gewerbe (43), das Gesundheits- und Sozialwesen (40), sowie den Handel (27). Im Landkreis gibt es aktuell 8951 Bedarfsgemeinschaften. Das sind Familien oder einzelne Personen, die Hilfe bekommen. Darin leben insgesamt 11 542 Menschen, die Hartz IV erhalten. Weitere 3545 beziehen Sozialgeld. Die Anzahl der Empfänger von Arbeitslosengeld II ist im März um acht gesunken. Innerhalb eines Jahres waren 1226 Personen weniger auf Arbeitslosengeld II angewiesen.

Neben der Arbeitslosigkeit weist die Agentur die Unterbeschäftigung aus, bei der auch die Teilnehmer an Arbeitsmarktmaßnahmen einschließlich zweitem Arbeitsmarkt und Weiterbildung sowie arbeitslos gemeldete Personen, die kurzzeitig erkrankt sind, einbezogen werden. In den vergangenen vier Wochen ging die Unterbeschäftigung in Nordsachsen um 237 Personen zurück und lag bei 9938 Betroffenen (9,2 Prozent, Vorjahr 10,2 Prozent). Gegenüber dem Vorjahr ging die Unterbeschäftigung um 1172 Personen zurück.

Insgesamt waren im März 15 910 Personen bei den Agenturen für Arbeit und den beiden Jobcentern der Landkreise Nordsachsen und Leipzig arbeitslos gemeldet. Das sind 718 Personen beziehungsweise 4,3 Prozent weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahr ging die Arbeitslosigkeit in diesem Bereich um 2018 Personen, 11,3 Prozent, zurück.

Von Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat die Kriminalstatistik für den Landkreis Nordsachsen veröffentlicht. Nach wir vor sind Diebstähle ein großes Problem, aber auch Vergewaltigungen haben zugenommen.

29.03.2018

Die Oschatzer Innenstadthändler dürfen im Jahr 2018 an vier Sonntagen ausnahmsweise ihre Geschäfte öffnen. Das beschloss der Oschatzer Stadtrat jetzt mehrheitlich. Wie in den vergangenen Jahren schon sind die Tag an publikumsstarke Veranstaltungen im Zentrum gekoppelt.

01.04.2018

Vermutlich würde sich Karl-Hans Janke nicht darüber wundern, dass Fotos seiner Zeichnungen und Modelle mit einem Beamer auf eine Wand projiziert werden. Eine Skizze von einem Gerät, mit dem Fernsehbilder nicht auf einen Bildschirm, sondern auf einer Wand oder Leinwand gezeigt werden können, findet sich im Nachlass des in Wermsdorf behandelten Patienten.

01.04.2018