Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Zehn Prozent weniger Bewerber
Region Oschatz Zehn Prozent weniger Bewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 04.11.2013

"Die mittlerweile wieder stabile Schulabgängerzahl tut dem Ausbildungsmarkt gut. Dagegen befindet sich die Zahl der Altbewerber im Sinkflug und unterstreicht so die verbesserten Ausbildungschancen junger Leute in den letzten Jahren", erklärte Mark Gäbelein, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Oschatz, in seiner Bilanz zum Ausbildungsmarkt. Damit stellte der Vize-Agenturchef heraus, dass die Bewerberzahl zwar insgesamt um etwa zehn Prozent zurückgegangen ist, aber die Zahl der Neubewerber aus direktem Schulabgang konstant geblieben ist.

Besonders in der Altersgruppe der 16- und 17-Jährigen stieg die Bewerberzahl entgegen dem Gesamttrend. "Ich freue mich, dass Schüler nach wie vor zur Berufsberatung kommen, auch wenn sie aktuell mitunter zwischen mehreren Ausbildungsangeboten auswählen können", fügte Mark Gäbelein hinzu.

Insgesamt 2385 Jugendliche hatten sich seit Oktober 2012 bei der Arbeitsagentur, dem Jobcenter sowie dem kommunalen Jobcenter als Bewerber um eine Lehrstelle gemeldet.

Rösner, Hagen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Margit Wolf aus Oschatz unternahm am vergangenen Wochenende mit ihren fünf und zehn Jahre alten Enkeln eine Reise nach Leipzig. Mit dem Zug sollte es dorthin gehen.

04.11.2013

Nach den Ausstellungsbesuchern haben jetzt Spediteure und Helfer Einzug ins Schloss Hubertusburg gehalten. In Wermsdorf wird die Sonderschau abgebaut.

04.11.2013

Im Thomas-Müntzer-Haus gibt es am 22. November das Musik-Event "MITsingen 2013". Fünf Chöre aus Oschatz treffen zu einer Musikvorstellung der besonderen Art zusammen: Sie präsentieren über zwei Stunden ein musikalisches Repertoire und laden zum Mitsingen ein.

04.11.2013
Anzeige